zum Seitenanfang
transparent

Zika Virus

von Michael Seilnacht
sharePrint
zika-virus
Last Minute


Zika-Virus

Empfehlungen für Reisende in die betroffenen Länder

Seit Mai 2015 hat sich das Zika-Virus in Süd- und Mittelamerika und in der Karibik stark verbreitet. Die Infektion verläuft in den meisten Fällen harmlos, kann aber vereinzelt neurologische Komplikationen wie Mikrozephalie oder das Guillain-Barré-Syndrom (GBS) verursachen.

Vor Reisen nach Mittel- und Südamerika ist es daher wichtig, sich ausreichend im Vorfeld zu informieren, um Ansteckungswege und Risiken zu kennen – ganz besonders für Schwangere.

Hintergrund:

Der Zika-Virus zählt zur Familie der Flaviviren, zu denen beispielsweise auch das Denguefieber- und das Gelbfieber-Virus gehören. Das Zika-Virus wird laut WHO fast ausschließlich durch Stiche bestimmter Mücken übertragen. Übertragungen durch sexuellen Kontakt sind ebenfalls möglich und schwangere, infizierte Frauen können das Virus auf den Fötus übertragen. Verantwortlich beim Zika-Virus ist vorwiegend die Stechmücke Aedes aegypti , die auch das Dengue-Virus überträgt. Anders als einige andere Mücken, ist Aedes nicht vor allem morgens und abends in der Dämmerung unterwegs, sondern auch tagsüber.

Empfehlungen für Reisende:

  • Aktuell besteht die wichtigste Massnahme zum Schutz vor Infektionen darin, sich vor Mückenstichen zu schützen, sowohl in geschlossenen Räumen als auch draussen. Es wird empfohlen, weite, lange und mit Insektiziden behandelte Kleider zu tragen, tagsüber und nachts ein wirksames Repellens zu verwenden und unter einem Mückennetz zu schlafen (vor allem in nicht klimatisierten Räumen).
  • Schwangere Frauen Personen mit einem geschwächten Immunsystem oder anderen chronischen Krankheiten sowie Reisende mit Kleinkindern sollten einen Arzt oder eine Ärztin aufsuchen, um sich über alle gesundheitlichen Gefahren im Zusammenhang mit Tropenkrankheiten zu informieren.
  • Frauen, die eine Schwangerschaft planen, sollten nach ihrer Rückkehr aus einer Region mit aktiver Übertragung des Zika-Virus mindestens drei Menstruationszyklen warten. Da das Zika-Virus im Sperma überleben und bei ungeschützten sexuellen Kontakten übertragen werden kann, sollten Männer, die aus einem Gebiet mit aktiver Übertragung des Zika-Virus zurückkehren und bei denen nicht aufgrund von Labortests eine Infektion mit dem Zika-Virus ausgeschlossen werden kann, drei Monate (oder länger) nach ihrer Rückkehr Kondome verwenden, und falls ihre Partnerin schwanger ist, bis zum Ende der Schwangerschaft.
  • Zudem sollten Reisende, die sich in einem Epidemiegebiet aufgehalten haben und bei denen innerhalb von zwei bis drei Wochen nach der Rückkehr Symptome einer möglichen Infektion mit dem Zika-Virus auftreten, einen Arzt aufsuchen und die Reise erwähnen. Eine schwangere Frau, die aus einem Epidemiegebiet zurückkehrt, sollte einen solchen Aufenthalt bei gynäkologischen Untersuchungen erwähnen, auch wenn sie keine Symptome hat.

Diese Angaben sind ohne Gewähr!
Es wird grundsätzlich immer empfohlen, sich rechtzeitig vor Reisen in gefährdete Gebiete ausreichend zu informieren.

Stand 09.September 2016



michael seilnacht
Für Sie geschrieben von
Geschäftsführender Gesellschafter

transparent +49 (0)7621 4091-14
FIRST REISEBÜRO
Reisebüro Seilnacht GmbH
Basler Str. 160
79539 Lörrach

Reisebüro Seilnacht GmbH
Basler Str. 160
79539 Lörrach

teamfotoloerrach juli a2016

Ihr FIRST REISEBÜRO

Basler Str. 160

79539 Lörrach

Öffnungszeiten

Mo-Fr

09:00-18:30

Sa

09:00-15:00

Beratung gerne auch nach Terminvereinbarung & außerhalb der o.g. Zeiten möglich.

So erreichen Sie uns:

Telefon

+49 (0) 76 21 / 40 91 0

Zähringerstr. 4
79618 Rheinfelden

teamfoto rheinfelden

Ihr FIRST REISEBÜRO

Zähringerstr. 4

79618 Rheinfelden

Öffnungszeiten

Mo-Fr

09:00-18:30

Sa

09:00-13:30

So erreichen Sie uns:

Telefon

+49 (0) / 76 23 -72270

Hauptstr. 264
79576 Weil am Rhein

teamfoto weil

Ihr FIRST REISEBÜRO

Hauptstr. 264

79576 Weil am Rhein

Öffnungszeiten

Mo-Fr

09:30-18:00

Sa

09:30-15:00

Gerne beraten wir Sie auch nach Terminvereinbarung. Sprechen Sie uns an!

So erreichen Sie uns:

Telefon

+49 (0) 76 21 / 98 69 80

paxconnectbig
Das passende
Reiseangebot
noch nicht
gefunden?
Wir beraten Sie gerne!
transparent
transparent
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 153 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Wir nehmen Urlaub persönlich.

Das Leitmotiv bringt es auf den Punkt: denn in einem FIRST REISEBÜRO sind persönlicher Service und exzellente Urlaubsberatung zu Hause. Genau die richtige Marke, um Ihre Leidenschaft fürs Reisen in den Vordergrund zu stellen. Mit Engagement. Mit Leidenschaft. Mit Hingabe. Und immer mit einem Quäntchen mehr an individuellem Service sind wir Ihr verlässlicher Partner bei der Urlaubsplanung.