zum Seitenanfang
transparent

Fachstudienreise Ägypten

Ägypten
von Janosch Brunke
erstellt am
09.09.2015

sharePrint
nil2


Fachstudienreise Ägypten

Stationen der Rundreise:
  • Ägypten

Auf Einladung von DERTOUR Erlebnisreisen durfte ich, zusammen mit acht weiteren Reiseexperten aus ganz Deutschland, im Juni an einer Rundreise durch Ägypten teilnehmen - Und 5000 Jahre Geschichte intensiv kennenlernen.

Direkt nach einem angenehmen Lufthansa Flug von Frankfurt nach Kairo und Weiterflug mit Egypt Air nach Assuan in Oberägypten, wurden wir von unserem örtlichen DERTOUR Reiseleiter Essam herzlich in Empfang genommen.

Unser erster Ausflug führte uns durch Assuan zum Assuan Staudamm „As Sad El Ali“, sowie zur Nilinsel Agilika, auf der der Isis Tempel steht.

Anschließend bezogen wir unser Schiff, das wir während der 4-tägigen Nilkreuzfahrt bewohnen durften: Das 5-Sterne Schiff MS Mirage. Das Schiff hat ausschließlich Außenkabinen mit Dusche/WC, Telefon, Klimaanlage und Panoramafenstern. Im Restaurant, das eine internationale Küche aufweist, werden auch arabische und ägyptische Spezialitäten angeboten. Morgens gibt es ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Tagsüber lädt das großzügige, teils überdachte, Sonnendeck mit Swimmingpool, Liegestühlen und Bar zum Verweilen ein, abends eine gemütliche Bar mit Unterhaltungsprogramm.

Nachmittags fuhren wir zum Botanischen Garten, der auf der Kitchener Insel liegt und in dem wir sowohl exotische Pflanzen und Bäume sehen, als auch die sog. Felukken auf dem Nil beobachten konnten. Eine Feluka ist ein landestypisches Segelboot, auf dem Ausflüge auf dem Nil angeboten werden. Ich möchte diese Art des Nil-„Erfahrens“ jedem empfehlen, der genug Zeit und Rückenwind hat.

Schon am nächsten Morgen legten wir ab und fuhren nilabwärts Richtung Luxor.

Unseren ersten Stop machten wir in Kom Ombo, wo wir die Tempelanlage Kom Ombos besichtigten. Diese Tempelanlage liegt in unvergleichlich schöner Lage am Nil und zählt zu den reizvollsten in ganz Ägypten. Der Doppeltempel ist dem krokodilköpfigen Gott Sobek und dem sperberköpfigen Gott Haroeris geweiht. Nach der Besichtigung gab es für alle einen frischen Pfefferminztee in einem traditionellen Sperberdorf.

Nach einer Weiterfahrt auf dem Nil in Richtung Norden, legten wir in Edfu an. Dort angekommen lernten wir auf einem Ausflug den 2000 Jahre alten Tempel des falkenköpfigen Gottes Horus kennen. Der Tempel ist in seiner Unversehrtheit und Vollständigkeit ein Musterbeispiel ptolemäischer Tempelbauten. Nach diesem Ausflug fuhren wir weiter Richtung Luxor, wo wir am Abend anlegten.

Am vierten Tag unserer Reise überquerten wir bei Sonnenaufgang per Bus den Nil und besuchten das Westufer Luxors, das früher den Toten geweiht war. Zuerst besuchten wir das Tal der Könige, das sicherlich eines der Highlights einer jeden Ägypten Reise ist. Im Tal der Könige befinden sich die Gräber zahlreicher Könige und Pharaonen in Felsgräbern in einem versteckten Tal des Westgebirges. Verschiedene der unterirdischen Gräber sind zugänglich und man kann die gut erhaltenen Wandmalereien und Inschriften bestaunen.

Unsere nächsten Ziele waren der Tempel der Hatschepsut, der in den Felsen hineingebaut ist und die Kolosse von Memnon, die früher den Eingang eines Totentempels bewachten.

Nach einer Mittagspause auf dem Schiff besichtigten wir die gigantische Tempelanlage von Karnak. Karnak ist eine Tempelstadt von riesigem Ausmaß und langer Baugeschichte. Allein der große Säulensaal hinterlässt einen unvergesslichen Eindruck: 134 Säulen von gewaltiger Größe ordnen sich in 16 Reihen auf einem Feld von 104m Breite und 52m Tiefe, manche mit einem Umfang von mehr als 10m. Abends besuchten wir den Luxor Tempel bei Sonnenuntergang. In dieser Tageszeit ist die Atmosphäre dort ganz besonders schön, da die einzelnen Säulen und Pharaonenabbilder von Scheinwerfern angestrahlt werden und so noch ein Stückchen mysteriöser wirken als ohnehin schon.

Am darauffolgenden Tag verließen wir Luxor und flogen gen Kairo. Nach dem Beziehen unserer Hotelzimmer, besuchten wir das Ägyptische Museum, das die bedeutendste Sammlung altägyptischer Kunstschätze ausweist. Das Museum beheimatet unzählige Exponate aus mehreren Jahrtausenden. Zu den berühmtesten Ausstellungsstücken gehören die kostbaren Grabfunde aus den Königsgräbern in Luxor, die wir den Tag zuvor besucht und bestaunt hatten.

Anschließend fuhren wir zur Zitadelle, der früheren Residenz der ägyptischen Sultane. Von dort hat man einen herrlichen Blick über ganz Kairo und bekommt schnell einen Eindruck von den heutigen Ausmaßen der Metropole. Innerhalb der Zitadelle liegt die Alabaster-Moschee von Mohammed Ali. Sie wurde 1830 nach dem Vorbild der klassischen Istanbuler Moscheen errichtet.

Abends ließen wir den Tag am Pool des 4-Sterne Hotels „Pyramids Park Hotel“ ausklingen.

Am nächsten Morgen fuhren wir nach Gizeh. Dort bestaunten wir die Wahrzeichen Ägyptens: Die Pyramiden von Cheops, Chefren und Mykerinos, sowie die berühmte Sphinx.

Unsere Fahrt führte uns weiter nach Sakkara. Die Stufenpyramide von Sakkara, das Grabmal von König Djoser, ist das älteste Steinbaudenkmal der Welt. (3000 – 2270 v. Chr.)

Gegen Nachmittag mussten wir uns von Ägypten verabschieden und unseren Rückflug antreten.

Ägypten präsentierte sich mir als ideales Reiseziel für Gruppenreisende: Kultur pur, eine erholsame Nilkreuzfahrt auf einem luxuriösen 5-Sterne-Schiff, die Weltmetropole Kairo und das letzte Weltwunder der Antike: die Pyramiden von Gizeh, garantierten eine einmalige Erlebnisreise. Der einheimische Reiseleiter Essam verstand es, Land und Leute in spannender Form näherzubringen und den Reisenden ganz und gar in die Kultur des alten und neuen Ägyptens zu führen.


701 5197
Für Sie geschrieben von
Büroleiter

transparent 05331-884207
FIRST REISEBÜRO
Reisebüro Schmidt GmbH
Stadtmarkt 17
38300 Wolfenbüttel


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
157 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 157 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Wir nehmen Urlaub persönlich.

Das Leitmotiv bringt es auf den Punkt: denn in einem FIRST REISEBÜRO sind persönlicher Service und exzellente Urlaubsberatung zu Hause. Genau die richtige Marke, um Ihre Leidenschaft fürs Reisen in den Vordergrund zu stellen. Mit Engagement. Mit Leidenschaft. Mit Hingabe. Und immer mit einem Quäntchen mehr an individuellem Service sind wir Ihr verlässlicher Partner bei der Urlaubsplanung.

banner1x4