zum Seitenanfang
transparent

New York - die Stadt die niemals schläft

USA
von Jasmin Siedlok
erstellt am
07.02.2017

sharePrint
New-York-City-Skyline


New York - die Stadt die niemals schläft

Mit nur halbvoll gepacktem Koffer geht es von Düsseldorf direkt in ca. 6,5 Stunden nach New York. Auf in die Stadt die niemals schläft!

Wir starten gegen Mittag in Deutschland und kommen Dank Zeitverschiebung nachmittags am John- F.- Kennedy Airport an. Den Transfer haben wir vorab bereits gebucht, sodass wir bequem die ersten Eindrücke aufnehmen können. Durch Queens und den Midtown-Tunnel geht es rüber nach Manhattan. Wir haben für unsere 6- tägige Reise das Hotel

NH Jolly Madison Towers gebucht. Mit der Auswahl sind wir sehr zufrieden. In wenigen Minuten erreichen wir zu Fuß viele Sehenswürdigkeiten.

Vor uns liegen noch fünf Tage, die mit Programm gefüllt werden wollen.

Erst einmal erkunden wir zu Fuß die Stadt. Wir begeben uns mitten rein in das Getümmel.

Unsere Reisezeit ist März und es ist einer der kältesten Winter der letzten Jahre.

Bei -8 Grad erkunden wir die Stadt.

Wir schlendern über den Times Square und staunen über die vielen bunten Anzeigen. Auffällig ist eine unglaublich große Menschenansammlung mitten auf dem Times Square. Schnell merken wir, dass das die Schlange dafür ist, um vergünstigste Musicaltickets zu kaufen. Wer sich das für seinen Städtetrip vorgenommen hat, sollte sehr viel Zeit einplanen. Wir lassen die Schlange links liegen und machen uns auf in da größte Kaufhaus – Macys. Auf unzähligen Etagen gibt es alles was das Herz begehrt. Für uns ein wenig unübersichtlich, aber sehr eindrucksvoll. Nach kurzem Shopping geht es wieder raus auf die Straße.

Zu Fuß machen wir uns auf zum Empire State Building. Mit dem Lift fahren wir nach ganz oben und genießen die Aussicht über Manhattan. Es ist wahnsinnig kalt aber einfach zu schön, um nur kurz zu verweilen. Wir genießen die Aussicht noch ein wenig und fahren mit dem Expressfahrstuhl die 86 Stockwerke wieder hinab.

Wartezeit hatten wir keine, da wir uns entschieden haben vormittags hinauf zu fahren.

Einen Tag „opfern“ wir, um nach New Jersey zu fahren.

Hier gibt es eines der vielen Outlet-Stores rund um Manhattan. Per Transferbus werden wir hingebracht und nach 8 Stunden wieder abgeholt. Der auf dem Hinflug nur halb volle Koffer, sollte nun für den Rückflug gefüllt werden.

Wer gerne shoppt und sparen möchte ist hier genau richtig.

Den Ausflug haben wir bereits vorab in Deutschland gebucht.

Einen Tag haben wir für Lady Liberty & Co reserviert.

Mit dem Taxi fahren wir zum Anleger der Circle Cruise.

Wir entscheiden uns für das New York Water Taxi. Damit können wir beliebig oft hin und her fahren und erfahren noch interessante Details von einem Reiseleiter an Bord.

Für viele New Yorker ist dies ein gängiges Transportmittel, um z.B. nach Brooklyn zu kommen.

Nachdem wir Lady Liberty umrundet haben (bei dieser Tour kann man nicht auf Liberty Island aussteigen) steigen auch wir in Brooklyn aus, um über die weltberühmte Brooklyn Bridge zurück nach Manhattan zu schlendern. Bei eisigen Temperaturen überqueren wir die Brücke. Zu Fuß geht es weiter ins Financial District. Wir spazieren vorbei an dem berühmten Bullen und machen uns auf den Weg zum Ground Zero.

Auch Jahre nach dem Anschlag hat man hier das Gefühl, als stünde die Welt still. Plötzlich verblasst alles nebenher und es legt sich eine mystische Stille über den Ort.

Das Rauschen der Brunnen, die an den beiden Stellen errichtet wurden wo einst die zwei Türme standen, lässt uns zur Ruhe kommen. Die eingravierten Namen der Opfer von 9/11 verdeutlichen uns, dass hier über 3000 Menschen gestorben sind.

Ein eindrucksvoller Ort, den wir ein wenig betrübt verlassen.

Nach einem längeren Spaziergang lassen wir uns vom Wasser Taxi nach Midtown bringen und gehen den Weg vom Anleger ins Zentrum zu Fuß.

Am nächsten Tag schlendern wir über die 5th Street vorbei an zahlreichen Luxus Modemarken zum Central Park. Zu Fuß durch den Park zu gehen ist uns zu mühsam, also entscheiden wir uns dazu, uns mit einem Fahrrad Taxi kutschieren zu lassen.

Dabei erfahren wir viele nützliche Informationen vom Fahrer und an den klassischen Sehenswürdigkeiten halten wir zum Fotostopp. Wir besuchen das John Lennon Denkmal und lassen uns an dem berühmten Brunnen aus der Serie „Friends“ fotografieren.

Nach der tollen Tour besuchen wir das große Spielwarengeschäft FAO Schwarz (inzwischen leider geschlossen) und schlendern vorbei an Tiffany und Co.

Wir machen einen kurzen Abstecher in die berühmte St. Pauls Church und gehen weiter zum Rockefeller Center. Wer mag kann hier auch im März noch Schlittschuh laufen.

Die Grand Central Station ist unser letzter Punkt auf der Liste. Hier findet man eine große Auswahl an Restaurants und Cafés. Ein Besuch ist auf jeden Fall zu empfehlen.

Nach einem Besuch in der wahnsinnig tollen New York Public Libraray begeben wir uns zurück zum Hotel.

Nach sechs aufregenden Tagen im Big Apple verabschieden wir uns und fliegen in ca. 5,5 Stunden zurück nach Deutschland.

Müde und kaputt, aber unglaublich glücklich diese tolle Reise erlebt zu haben, geht es nun nach Hause.

Benötigen Sie noch Hilfe bei Planung einer Reise nach New York? Rufen Sie mich an.

Ich helfe Ihnen gern.


jasmin siedlok
Für Sie geschrieben von
Reiseberaterin

transparent 05331 884 - 203
FIRST REISEBÜRO
Reisebüro Schmidt GmbH
Stadtmarkt 17
38300 Wolfenbüttel


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
157 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 157 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Wir nehmen Urlaub persönlich.

Das Leitmotiv bringt es auf den Punkt: denn in einem FIRST REISEBÜRO sind persönlicher Service und exzellente Urlaubsberatung zu Hause. Genau die richtige Marke, um Ihre Leidenschaft fürs Reisen in den Vordergrund zu stellen. Mit Engagement. Mit Leidenschaft. Mit Hingabe. Und immer mit einem Quäntchen mehr an individuellem Service sind wir Ihr verlässlicher Partner bei der Urlaubsplanung.

banner1x4