zum Seitenanfang
transparent

Kanada - von den Rocky Mountains bis zum Meer

Kanada
von Janosch Brunke
erstellt am
09.09.2015

sharePrint
Alberta I
transparent


alberta ii
british columbia
capilano h ngebr cke
granville island-public marcet
lake louise
stanley park

Kanada - von den Rocky Mountains bis zum Meer

Stationen der Rundreise:
  • Kanada

Im Mai durfte ich an einer Fachstudienreise nach Westkanada teilnehmen.

Die Reise führte uns von Calgary nach Banff, von dort mit dem Zug Rocky Mountaineer über Kamloops nach Vancouver und anschließend nach Vancouver Island.

Aber von vorn: Unsere Reise startete in Calgary, der berühmten Western und Stampede-Stadt. Einmal im Jahr, von Anfang bis Mitte Juli, findet dort die größte Rodeoshow Nordamerikas statt und zieht Western- und Country Fans aus aller Welt an.

Auf der Fahrt nach Banff bekamen wir schon einen Vorgeschmack auf die einzigartige Landschaft der mächtigen Rocky Mountains. Die Stadt selbst liegt inmitten des Banff Nationalparks, der UNESCO Weltkulturerbe ist, und sowohl im Winter als auch im Sommer eine Fülle an Attraktionen bietet.

Ich möchte Ihnen empfehlen unbedingt eine Fahrt mit der Banff Gondola zu unternehmen! Die Gondelfahrt führt auf den 2281m hohen Sulphur Mountain, von dem man eine wunderbare Aussicht auf die umliegenden Bergketten und natürlich auf Banff hat.

Außerdem lohnt es sich, die Umgebung von Banff zu erkunden. Besonders sehenswert sind der Lake Minnewanka, Lake Louise, die Hoo Doos, die Banff Hot Springs und die Bow Falls.

Am nächsten Tag startete unsere Zugfahrt „First Passage to the West“ mit dem Rocky Mountaineer.

Durch die berühmten Spiraltunnel, vorbei an Gletschern und Schneefeldern, entlang an türkisfarbenen weil Gletschereis-gespeisten Flüssen, fährt man bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von ca. 50 km/h durch die großartige Landschaft und kann diese dementsprechend in Ruhe genießen.

Am Abend des ersten Tages erreicht man Kamloops, wo man in Unterkünften der Mittelklasse übernachtet, um am nächsten Tag die Reise nach Vancouver anzutreten.

Die Strecke führt entlang des Thompson River, den donnernden Wasserfällen von Hell’s Gate und Fraser Canyon, vorbei an den gewaltigen Gipfeln der Coast Mountains, durch das fruchtbare Tal des Fraser Valleys nach Vanvouver.

Während der 2-tägigen Reise mit dem Rocky Mountaineer hat man die Wahl zwischen zwei verschiedenen Service-Kategorien: Dem RedLeaf- und dem GoldLeaf-Service.

Im RedLeaf-Service reisen Sie in bequemen Sesseln im Großraumwagen und Ihr Frühstück und Mittagessen wird Ihnen direkt am Platz serviert. Während der Fahrt werden neben den Mahlzeiten kostenlos Imbisse, sowie alkoholfreie Getränke serviert.

Im GoldLeaf-Service reisen Sie etwas bequemer und komfortabler im einzigartigen, doppelstöckigen GoldLeaf-Panoramawagen. Die köstlichen warmen Frühstücks- und Mittagsgerichte werden frisch zubereitet im exklusiven Speisewagen auf der unteren Ebene serviert. Getränke und Snacks werden Ihnen während der Fahrt an Ihrem Platz gereicht.

Vanvouver, Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2010 und größte Stadt British Columbias, war unser nächster Stopp.

Besonders möchte ich Ihnen empfehlen mit dem Skyride – der größten Drahtseilbahn Nordamerikas - auf den 1231m hohen Gipfel des Grouse Mountain, Vancouvers Hausberg, zu fahren. Von dort aus hat man einen fantastischen Ausblick auf Vancouver, den Pazifik und die Berge der Umgebung. Es gibt außerdem die Möglichkeit zwei Grizzly Bären (im Gehege) zu beobachten, die seit Ihrer Kindheit auf dem Grouse Mountain leben.

Ein weiteres Highlight ist sicherlich die Capilano Suspension Bridge, die älteste Touristenattraktion Vancouvers. Die 70m hohe und 137m lange Hängebrück überspannt den Capilano River und führt in einen idyllischen Park. Entdecken Sie dort den kanadischen Regenwald, in dem Sie auf einer Treetops Adventure Tour über 7 Hängebrücken laufen, die durch die Baumwipfel führen.

Mein persönlicher Höhepunkt war ein Nachmittag auf Granville Island, dem Künstlerviertel Vancouvers. Direkt im False Creek gelegen, bietet sich einem eine tolle Skyline mit Wolkenkratzern, Segelbooten und – im Kontrast dazu - dem idyllische Granville Island Public Market mit seinen Verkaufsständen und Musikern.

Granville Island ist ganz nebenbei ein guter Ausgangspunkt, um an einer sogenannten Aquabus Ferries Watertour teilzunehmen und den False Creek vom Wasser aus zu genießen. Während dieser „Minikreuzfahrt“ sieht man Vancouver mal aus einer anderen Sicht und kann u.a. Attraktionen wie das Olympische Dorf, Plaza of Nations oder BC Place bewundern.

Falls Sie noch etwas Zeit haben, lohnt es sich (z.B. während einer Stadtrundfahrt) die Stadtviertel Chinatown und den historischen Gastown District als auch den Stanley Park mit seinen berühmten Totempfählen zu besichtigen.

Von Vancouver führte uns unsere Reise nun zum letzten Etappenziel: Vancouver Island. Hierfür fuhren wir mit der Fähre von Tsawwassen nach Swartz Bay auf Vancouver Island. Die 1,5 Stunden dauernde Fährüberfahrt führt durch eine Ansammlung kleiner Inseln und ist, dank der Chance Wale und Delphine beobachten zu können, schon ein kleines Erlebnis für sich.

Auf Vancouver Island besichtigten wir als erstes The Butchard Gardens. Diese wunderschön angelegte Gartenanlage, ein National Historic Site Kanada, begeistert vor allem mit dem Versunkenen Garten, dem Italienischen Garten und dem 22ha großen Park.

Einen Ausflug, den ich jedem Besucher unbedingt ans Herz legen möchte, ist eine Walbeobachtungstour! Diese kann man sowohl von Victoria als auch von Tofino aus unternehmen. Da wir während unseres Aufenthaltes in Victoria wohnten, starteten wir vom Inner Harbour in Victoria zur Strait of Georgia. Während der dreistündigen Tour hatten wir das Glück, mehrere Orca Wale zu beobachten. Es ist allerdings auch möglich, die dort beheimateten Schweins-, Grau- oder Zwergwale in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen – Vielleicht haben Sie auf Ihrer Reise nach Westkanada ja mehr Glück!?


701 5197
Für Sie geschrieben von
Büroleiter

transparent 05331-884207
FIRST REISEBÜRO
Reisebüro Schmidt GmbH
Stadtmarkt 17
38300 Wolfenbüttel


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
157 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 157 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Wir nehmen Urlaub persönlich.

Das Leitmotiv bringt es auf den Punkt: denn in einem FIRST REISEBÜRO sind persönlicher Service und exzellente Urlaubsberatung zu Hause. Genau die richtige Marke, um Ihre Leidenschaft fürs Reisen in den Vordergrund zu stellen. Mit Engagement. Mit Leidenschaft. Mit Hingabe. Und immer mit einem Quäntchen mehr an individuellem Service sind wir Ihr verlässlicher Partner bei der Urlaubsplanung.

banner1x4