Griechenland - Kos

Reisedatum: 1. April 2016 - 14. April 2016

 

Die Seminarreise ging für sieben Tage im April nach Kos.

Kos ist eine kleine griechische Insel in der östlichen Ägäis, nahe dem türkischen Festland. Da die Insel nicht sehr groß ist, sind die Wege vom Flughafen in die Hotels recht kurz.

Am zweiten Tag fuhren wir nach Kardamena, früher auch als Fischerort bekannt. Im Laufe der Zeit kamen immer mehr Ausgehmöglichkeiten, wie Bars und Tavernen dazu, was den Tourismus förderte.

Wir fuhren am dritten Tag nach Lambi. Die Orte Lambi und Tigaki liegen im Norden der Insel. Sie sind gut geeignet für einen entspannten Badeurlaub ohne Stress.

Sehr spannend, war die Besichtugung der Olivenöl Pressanlage, an der wir teilgenommen haben. Sehr zu empfehlen!

Fast die Hälfte der Einwohner lebt im Zentrum von Kos, der gleichnamigen Hauptstadt Kos. Die Hauptstadt vermittelt am besten einen Eindruck über die Geschichte der Insel. Aus fast allen Epochen sind viele steinerne Zeugen erhalten. Da sind Ruinen und Mosaike aus hellenistischer und römischer Zeit. Es gibt ein mächtiges Kastell des Kreuzritterordens der Johanniter am Hafen. Spitze Minarette und Moscheen ragen in den Himmel, Ausdruck der mehreren hundertjährigen türkischen Besatzungszeit.

 

 

WS

Reisebericht geschrieben am
12. Oktober 2021 von

Anja Rothe

Herdentorsteinweg 42
28195 Bremen

Tel.: +49 (0)421/16288-0
info@weser-reisebuero.de

Unsere Standorte

Öffnungszeiten

Adresse

Herdentorsteinweg 4228195 Bremen

Telefon & Fax

Tel: +49 (0)421/16288-0Fax: +49 (0)421/16288-29 Kontakt aufnehmen