{"markers":[{"longitude":20.098242759705,"latitude":39.40467334566,"subtype":"active","type":"travelreportsForm","title":"Mayor Capo di Corfu"}],"draw":true}
MusterCreated with Sketch.

Korfu erleben

Reisedatum: 1. Juli 2020 - 14. Juli 2020

 

Ich hatte das Glück letzten Sommer trotz der aktuell unruhigen Zeit verreisen zu dürfen.

Als Griechenland im Juli 2020 wieder seine Tore öffnete, waren die Koffer quasi schon gepackt.

Wir haben uns für die schöne Insel Korfu entschieden und flogen für eine Woche ab Hannover runter in die Sonne.

Die Flugzeit betrug grade mal zwei ein halb Stunden, dies war auch mit Maske im Flugzeug kein Problem. Der Hinflug lief auch deutlich stressfreier ab als wir gedacht hätten, der Airport war super strukturiert, die Abstandsregeln wurden eingehalten und auch die sonst so langen Warteschlangen an der Security waren weit und breit nicht zu sehen.

Als wir auf Korfu ankamen waren wir begeistert. Der Airport ist wirklich klein und überschaubar, wir kamen schnell an unser Gepäck und der Travelguide hat uns lächelnd in Empfang genommen und uns zum richtigen Transfer geleitet. Die Fahrt ins Hotel dauerte ca. eine Stunde. Auf dem Weg runter in den Süden nach Lefkimmi fuhren wir auf einer bergigen Panoramastraße. Die ersten Eindrücke von kleinen Tavernen welche mitten in die Berge reingebaut waren, die Fischerhäfen und der Blick aufs glitzernde Wasser in der Mittagssonne ließ uns die schwierigen Monate mit Anfang der Pandemie schnell vergessen.

Im Mayor Hotel angekommen wurden wir herzlich in Empfang genommen und kurz darauf durften wir auch unser Zimmer beziehen. Das Hotel besteht nicht aus einem großen Hotelkomplex, sondern aus vielen kleinen Apartmenthäusern welche lediglich aus Erd- und Obergeschoss bestanden. Die Anlage ist weitläufig, man kriegt kaum etwas von den anderen Reisenden mit. Wir hatten Glück: unser Zimmer war nur etwa 100m vom Strand entfernt und hatte traumhaften Meerblick.

Besonders gut gefallen hat uns das Open Air Konzept des Hotels, in jedem Restaurant konnte man unter freiem Himmel sitzen, und den Abend anschließend an der gemütlichen Strandbar mit Blick auf das Meer bei einem Cocktail ausklingen lassen.

 

Wir haben im Vorweg schon einen Bootsausflug ab Korfu Stadt dazu gebucht, das würde ich auch jedem empfehlen der diese schöne Insel besucht. Ab Korfu Stadt ging es zwei Stunden in Richtung Parga, einem Küstenort vom griechischen Festland. Der Blick auf Parga vom Wasser war beeindruckend. Viele bunte Häuser welche auf den Berg gebaut sind, und kleine Strandabschnitte die idyllischer nicht sein könnten. Nach ca. drei Stunden Aufenthalt und Erkundung auf eigene Faust ging es weiter nach Paxos, einer kleinen Insel neben Korfu. Hier ist man genau richtig, wenn man gerne Zeit auf dem Wasser verbringt. Vom Kanuverleih über Paddelboote bis hin zu Motorboten, kein Wunsch blieb offen.
Hier lohnt es sich mit einem Kanu ein Stück aufs Meer rauszufahren, und sich die Unterwasserwelt vom Boot aus oder direkt beim Tauchen anzusehen. Danach war noch Zeit für einen Eisbecher und kurze Zeit später ging es wieder zurück mit dem Boot in Richtung Korfu Stadt. Nach dem Tagesausflug waren wir sehr erschöpft und erschlagen von den vielen schönen Eindrücken, aber glücklich dabei gewesen zu sein.

 

Die restliche Zeit verbrachten wir damit am herrlichen Sandstrand, was für Korfu nicht selbstverständlich ist, zu liegen und schwimmen zu gehen, Billiard zu spielen und einfach die Zeit in der Sonne zu genießen.

Wir wären gerne länger geblieben und werden auf jeden Fall wiederkommen. :-)

 

 

 

1. Station der Reise

Mayor Capo di Corfu

website nadja

Reisebericht geschrieben am
12. Oktober 2021 von

Nadja Malik

Herdentorsteinweg 42
28195 Bremen

Tel.: +49 (0)421/16288-0
info@weser-reisebuero.de

Unsere Standorte

Öffnungszeiten

Adresse

Herdentorsteinweg 4228195 Bremen

Telefon & Fax

Tel: +49 (0)421/16288-0Fax: +49 (0)421/16288-29 Kontakt aufnehmen