zum Seitenanfang
transparent

Liparische Inseln

Italien
von Andrea Aettner
erstellt am
26.04.2017

sharePrint

olische Inseln AA 089
transparent


 olische inseln aa 014
 olische inseln aa 016
 olische inseln aa 030
 olische inseln aa 050
 olische inseln aa 121
 olische inseln aa 194
 olische inseln aa 227
mehr Bilder

Liparische Inseln

Stationen der Rundreise:
  • Insel Stromboli
  • Insel Lipari
  • Insel Vulcano
  • Insel Salina
  • Insel Panarea
  • Catania
  • Milazzo
  • Taormina

Italienisches Flair und aktive Vulkane

Man kann es kaum glauben, doch Mitten in Europa dampft und brodelt es.

Liparische Inseln? Nie gehört? Dann wird es aber Zeit!

Nördlich von Sizilien liegen sieben, sehr unterschiedliche Inseln:

Wenn das Aliscafi (Tragflächenboot) den ersten Stopp nach der Abfahrt einlegt und sich die Türen öffnen, möchte man eigentlich lieber wieder umkehren.

Vulcano, heißt die Sizilien am nächsten liegende Insel und es stinkt gewaltig nach Schwefel. Aber keine Angst, man gewöhnt sich sehr schnell daran und so stört der Schwefelgeruch bald nicht mehr.

Man sollte Vulcano keinesfalls meiden!

Den Krater erklimmt man relativ leicht, in knapp einer Stunde und von dort hat man bei gutem Wetter einen wunderschönen Rundblick. Unglaublich ist auch der Blick in den Krater dieses Sprengvulkans und auf die dort dampfenden Fumarolen.

Wenn man sich Lipari nähert, fühlt man sich eher wieder in Italien.

Lipari ist die Geschäftstüchtige und Größte der Liparischen- oder Äolischen Inseln.

Zwei Häfen säumen eine gewaltige Anhöhe. Dort oben stehen eine Burg und eine große Kathedrale.

Unternimmt man eine Inselrundfahrt, kann man sich von der Schönheit der Insel überzeugen und sieht gleichzeitig (bei gutem Wetter) die sechs Schwester-Inseln.

Alicudi und Filicudi sind die verschlafenen. Wer Ruhe und Erholung sucht ist hier richtig.

Auf Alicudi wird fast alles noch immer mit Eseln transportiert.

Fährt man auf Salina zu, meint man es sei ein Zwillingsvulkan. Eigentlich sind es aber sogar sechs Vulkankegel die eine Insel bilden. Salina ist die einzige, die eigene Süßwasserquellen besitzt. Sie ist sehr grün und die Insulaner leben vom Weinanbau und den berühmten Kapern.

Panarea - die Jetset Insel.

Hier verkehrt in der Hochsaison nur, wer Rang und Namen hat und natürlich ausreichend Geld!

Einst war Sie wohl die größte der sieben Inseln, doch vor sehr langer Zeit sprengte sich wahrscheinlich einen Großteil ab und so ist sie heute die kleinste der Liparischen Inseln.

Stromboli - kennt man doch!

Ingrid Bergmann und der Skandal, als Sie sich bei Dreharbeiten auf Stromboli in den Regisseur verliebte?! Seither ist die Insel ein Touristenmagnet. Aber ehrlich gesagt, nicht mehr so sehr wegendieser alte Geschichte, sondern einfach weil Stromboli schön und etwas ganz Besonderes ist.

Der Vulkan ist immer noch aktiv und spuckt Lava, was man vor allem nachts sehr gut sehen kann. Von überall kommen die Boote und ankern vor der " Sciara del Fuoco" (Straße des Feuers). Ungefähr alle 10-20 Minuten erhellt ein kurzer roter Blitz den Himmel.

Was ist noch besonders auf Stromboli?! Trotz der vielen Touristen wurden keine Hotelburgen gebaut. Man steckte das Geld in die vorhandenen Häuser und baute viele zu Ferienwohnungen und kleinen Hotels um.

Und weil man ohne Sizilien nicht so gut auf die Liparischen Inseln kommt, kann man gleich noch einen Abstecher zum Ätna machen. Dieser spuckt auch sehr gerne immer mal wieder Lava.

Als südlichstes Skigebiet ist der Berg so gut ausgebaut, dass man Ihn sogar erklimmen kann, wenn man nicht mehr so gut auf den Beinen ist. Daher finden sich ganz schön viele Touristen auf knapp 3000 m Höhe. Aber auch dieser Besuch ist es wert! So nah an einen so großen Vulkan zu kommen ist schon fantastisch!

Wenn Sie Lust auf dieses Erlebnis haben, freue ich mich von Ihnen zu hören!


andrea aettner
Für Sie geschrieben von
Reiseexpertin

transparent 07051/78098
FIRST REISEBÜRO
Reisebüro Mike Jones
Bahnhofstraße 15
75382 Althengstett


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
150 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 150 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Wir nehmen Urlaub persönlich.

Das Leitmotiv bringt es auf den Punkt: denn in einem FIRST REISEBÜRO sind persönlicher Service und exzellente Urlaubsberatung zu Hause. Genau die richtige Marke, um Ihre Leidenschaft fürs Reisen in den Vordergrund zu stellen. Mit Engagement. Mit Leidenschaft. Mit Hingabe. Und immer mit einem Quäntchen mehr an individuellem Service sind wir Ihr verlässlicher Partner bei der Urlaubsplanung.

banner1x4