zum Seitenanfang

Barcelona - Hola!

Spanien
von Anna-Maria Schneider
erstellt am
26.09.2016

shareprint

barcelonaguell


Barcelona - Hola!

Air Berlin, Lufthansa oder Germanwings fliegen Sie in ca. 2 Std. 30 min. ab Düsseldorf oder Köln in die Metropole Katalaniens. Mit Taxi, Bus oder Eisenbahn können Sie vom Flughafen in die Stadt gelangen. Wenn Sie eine Barcelona Card mit gebucht haben, ist die Beförderung mit dem Flughafenbus bzw. der Eisenbahn vom Flughafen in die Stadt und zurück inkludiert. Der Flughafenbus endet an der Placa Espanya. Von dort aus geht es mit der U-Bahn weiter.

4 Stationen weiter an der Avenguda Diagonal lag unser Hotel für 5 Tage, das Tryp Apollo. Nicht neu, direkt an der U-Bahnstation gelegen und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Der Frühstücksraum in diesem Hotel war leider viel zu groß und er verströmte den Charme einer Bahnhofshalle. Das Frühstücksbuffet war hingegen sehr, sehr liebevoll hergerichtet und es fehlte an nichts!

Zur Einstimmung schlenderten wir von unserem Hotel über Barcelonas berühmter, nur etwas mehr als 1 km langen Flaniermeile, die Ramblas. Auf diesem kurzen Weg zwischen Placa de Catalunya und dem Hafen zeigen sich die verschiedenen Gesichter der Stadt. Hier können Sie die unverwechselbare Atmosphäre und den Lebensrhythmus, die Geschichte und auch die Zukunft der Mittelmeer-Metropole spüren. Zu beiden Seiten des baumbestandenen Flanierstreifens finden sich historische Gebäude neben heruntergekommenen Hotels und luxuriösen Herbergen, modernisierte Palais und Jugendstilläden neben Fastfoodlokalen und Souvenirshops.

Eine Attraktion an den Ramblas ist „La Boqueria“ der „Bauch Barcelonas“ so wird die berühmte Markthalle genannt. Hier kaufen nicht nur kalalanische Hausfrauen, sondern auch Spitzenköche der Stadt. Bestaunen Sie das vielfältige Angebot an fangfrischen Fischen, an Gemüse, Obst, Fleisch, Schinken und Wurstwaren, sowie Gewürzen u.s.w. Mein Tipp: Probieren sie die zu Delikatessen verarbeiteten frischen Produkten, aber meiden Sie die Stände am Eingang, die sind überteuert. Haben Sie eher Lust auf Süßes statt auf Herzhaftes, dann kann ich die „Pasteleria Escriba an den Ramblas empfehlen. In dieser bezaubernden Jugendstilkonditorei kommen alle Leckermäuler und Kaffeeliebhaber auf ihre Kosten. Nahe den Ramblas liegt das Barri Gotic, das Gotische Viertel oder auch das Herz Barcelonas und zeugt mit seiner architektonischen Pracht von der Blütezeit Kataloniens als Mittelmeermacht. Sehenswertes im Gotischen Viertel sind die Kathedrale aus dem 11 Jhdt. und das Stadtgeschichtliche Museum, in dessen Kellergewölben sich auf rund 4000m2 die größte archäologische Ausgrabung Europas befindet. In den oberen Stockwerken sind Reste der römischen Stadtmauer, sowie Exponate aus Mittelalter und Neuzeit zu bestaunen.

Neben den historischen Gebäuden findet man im Gotic Viertel auch überall kleine, malerische Plätze, die zum Verweilen einladen.

Dem Gotischen Viertel schließt sich das Jüdische Viertel mit den historischen Gassen um Sant Server und Sant Domenec del Call sowie der Synagoge an.

Am unteren Ende der Ramblas der neugestaltete Yachthafen, der zu den beliebtesten Freizeitzielen der Stadt gehört.

Im Hafengelände befindet sich da Aquarium mit über 8000 Tieren und Pflanzen aus allen Meeren der Welt mit nachgebauten Korallenriffen, Biotopen und Tiefseeszenarien. Die Hauptattraktion des größten Aquariums ist ein ca. 80 m langer Acryltunnel, durch den der Besucher sozusagen das Meer durchquert. Leider ist der Eintritt ins Aquarium nicht in der Barcelona Card enthalten und kostete € 19,-- pro Person.

Das Schifffahrtsmuseum und ein Kolumbus Denkmal befinden sich ebenfalls auf dem Hafengelände. Am unteren Ende des Hafens legen dann die ganz großen Passagierschiffe an.

Für weitere Besichtigungen empfiehlt es sich, einen der vielen Sightseeing Busse zu nehmen. Es Gibt verschiedene Touren, bei den unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten zu besichtigen sind. Pläne dafür hängen an jeder Hop on Hop off Stelle aus. Eine zentrale Station ist vor dem Yachthafen. Über Kopfhörer erhält man Informationen über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf dem Weg.

Die Sagrada Familia ist eine solche Sehenswürdigkeit. Der Sühnetempel „Zur heiligen Familie“ ist das weltbekannte Wahrzeichen der Stadt. An seinen unvollendeten Hauptwerk baute Antonio Gaudi 4 Jahrzehnte und als er 1926 starb, war erst 1 Zehntel des Gesamtwerkes beendet. Optimistische Prognosen gehen von 2026 als Bauende aus, zum 100. Todestag von Gaudi.

Ein einzigartiges, architektonisches, wenngleich auch noch lange nicht fertig gestelltes Wunderwerk, das sich anzuschauen lohnt. Aber Vorsicht: Sie können nicht einfach die Kirche besichtigen. Es werden täglich nur eine bestimmt Personenzahl eingelassen. Sie müssen also ein Ticket dafür haben, das Sie am besten schon in Deutschland kaufen.

Weiter geht e zur nächsten Sehenswürdigkeit: dem Parc Guell von Gaudi. Der von Gaudi über der Stadt angelegte Park (seit 1984 UNESCO Weltkulturerbe) war eigentlich als großzügige Siedlung gedacht, wurde aber in der ursprünglichen Form nie verwirklicht. Auch hier gilt: der Hauptweg kann kostenfrei genutzt werden, die Sehenswürdigkeiten wie die lang geschwungene Mauerbank, deren farbenprächtigen Mosaiken aus Glasscherben und Bruchkeramik bestehen, der leuchtende bunte Drache Phython, das Gaudi Museum im ehemaligen Wohnhaus des Künstlers sind kostenpflichtig. Der Besuch lohnt sich aber.

Für Liebhaber des katalonischen Jugendstils steht der Passeig de Gracia auf dem Plan. An Barcelonas Nobelboulevard liegen einige der bedeutensten Jugendstilbauten z.B. Gaudis schwungvoll gewelltes Gebäude. Viele Jugendstsilgebäude befinden sich auf dem Weg, den die Doppeldecker-Ausflugsbusse nehmen und man erhält auch immer die entsprechenden Infos zu den Gebäuden.

The Magic Fountains an der Placa Espanya sind besonders abends ein lohnendes Ziel. Wasserkaskaden, Springbrunnen und diverse Wasserspiele werden von verschiedenfarbigen Lichter angestrahlt. Die Wasser der Springbrunnen bewegen sich im Rhythmus der Musik. Ein wunderbarer Anblick und ein Motiv für viele tolle Bilder.

Wenn es Nacht wird in Barcelona, dann werden die Straßen und Plätze der Stadt noch voller. Überall kann man im Freien essen - ob opulente Menüs oder auch nur Tapas mit einem Glas Wein. Probieren Sie ruhig die einheimischen Spezialitäten, Sie werden es nicht bereuen. Besonders empfehlenswert ist eine kleine Bar namens „Quimet & Quimet“. Dieses urige Lokal verfügt über keine Tische und Stühle, man stellt sich an die Theke und probiert sich durch die reiche Auswahl an köstlichen Tapas und erlesenen Weinen. Bitte beachten Sie, dass viele Lokale am Wochenende und im August geschlossen sind.

Unsere Reise geht nun zu Ende und da wir noch lange nicht alles gesehen haben sagen wir einfach: „Beim nächsten Mal“ Denn wer hier abreist, der hat den festen Vorsatz gefasst, wiederzukommen.

Habe ich Ihre Neugierde auf Barcelona geweckt? Dann kommen Sie zu uns. Ich berate Sie gerne.


personalbildams
Für Sie geschrieben von
Expedientin

02452/1065077
FIRST REISEBÜRO
Reisebüro Sylvia Daniels
Gangolfusstr. 34
52525 Heinsberg


Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
132 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 132 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Ihr Urlaub aus erster Hand geplant.

Wenn Expertenwissen auf Engagement trifft, sind die
FIRST REISEBÜROS nicht fern: Deutschlandweit können Urlaubssuchende hier auf die langjährige Expertise von Reiseprofis vertrauen, die sich in der weiten Urlaubswelt perfekt auskennen. Und wo andere sich zufrieden geben, setzen die Reiseberater das Quäntchen “Mehr” oben drauf.
Damit der Urlaub hält, was er verspricht.

banner1x4