zum Seitenanfang

Bolivien, Chile & Argentinien Mai 2016

Argentinien
von Linda Schwall
erstellt am
20.05.2016

shareprint
20160508 083542


20160501 114628
20160501 121508
13124866 1203216453046263 8849495664686293605 n
13147678 10209572195809582 1641075939505126896 o
13178515 1203216493046259 386166444860272829 n
13133198 1203217119712863 2378210191783582940 n
13178944 1203217049712870 6906317371134124697 n
mehr Bilder

Bolivien, Chile & Argentinien Mai 2016

Stationen der Rundreise:
  • La Paz
  • Sucre
  • Potosi
  • Uyuni
  • San Pedro de Atacama
  • Santiago de Chile
  • Buenos Aires

Unterwegs in Südamerikaunsere Rundreise begann in La Paz. Die Stadt des Regierungssitzes zählt zu den höchst gelegenen Metropolen der Welt. Wir wohnten in zentraler Lage, um die Stadt zu Fuß zu erkunden. Eine Fahrt mit dem Cable Car ist sehr zu empfehlen, da man einen faszinierenden Blick auf die Stadt bekommt mit den schneebedeckten Bergen im Hintergrund. Die pulsierende Stadt eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für Reisen in die nähere Umgebung.

Mit dem Nachtbus sind wir ca. 14 Stunden bis in die Hauptstadt nach Sucre gefahren. Die lokalen Busse sind sehr komfortabel und optimal für diese Strecken geeignet.

Wir erreichten Sucre am 01. Mai und hatten somit Gelegenheit den Labor Day mitzufeiern. Die einheimischen Frauen kamen in Ihren schönen bunten Kleidern, die Herren in Anzügen und es wurde getanzt, musiziert und gute Laune verbreitet. Der Umzug durch die Straßen war schön anzusehen. Aufgrund der vielen weißen Häuserfassaden wird sie auch die weiße Stadt genannt. Für mich gehört Sucre zu einer der schönsten Städte.

Dort kann man einige Aktivitäten buchen. Wir haben uns für Rock Climbing und Quad fahren entschieden. Mit dem Quad durch die wunderschönen Landschaften zu fahren, war schon beeindruckend und ein besonderes Erlebnis.

Wer nach Potosi reist lernt auch ein Stück weit Geschichte kennen. Der Silberberg Cerro Rico thront majestätisch über die Stadt. Eine Minentour sollte man auf jeden Fall mitgemacht haben. Die Minenarbeiter freuen sich über Touristen die interessiert an dem Leben in der Mine und ihrer Arbeit sind. Mitbringsel wie Coca-Blätter, Dynamitstangen oder Alkohol sind gerne gesehen. Die Tunnel sollten jedoch nicht unterschätzt werden, die Gänge sind sehr eng und aufgrund der Höhe fällt das Atmen zudem schwerer.

Von Potosi ging es für uns per 4x4 und einem ausgebildeten Fahrer auf eine 3-tägige Exkursion in die Salar de Uyuni, die größte Salzpfanne der Erdefaszinierende und unbeschreiblich schöne Landschaftsbilder erwarteten uns. Ein absolutes Highlight unserer gesamten Reise. Drei Tage verbrachten wir in der atemberaubenden Landschaft zwischen der Salar de Uyuni und der Atacama-Wüste in Chile. Auf der Isla Incahuasi mitten in der Salzwüste wachsen unzählige Kakteen und sie bietet einen Wanderweg mit tollen Aussichtspunkten.

Die Salar de Uyuni verließen wir durch bolivianische Hochebene Altiplano. Es wurde deutlich höher und die Temperatur sank in der Nacht auf ca. -10°Celsius. Der Aliplano ist bekannt durch seine traumhaft schönen Lagunen. Mein persönliches Highlight war die Laguna Colorado. Die vielen verschiedenen Farben und die Idylle sind unvergesslich. Aber auch die Laguna Verde, die Felsformationen, Vulkane und Geysire sind einfach nur schön!!

Wir passierten die Grenze nach Chile, ein kleines Haus mitten im Nichts! Man sollte nicht während der Siesta zwischen 12 und 14 Uhr kommen, da die Grenze während der Zeit geschlossen ist.

Nach einer guten Stunde erreichten wir unsere Unterkunft in San Pedro de Atacama. San Pedro ist recht touristisch, man kann allerdings einige Aktivitäten unternehmen. Wir waren vormittags Sandboardender Spaßfaktor ist hoch, auch wenn man es vorher noch nie ausprobiert hat!

Von San Pedro flogen wir weiter nach Santiago de Chile. Abends angekommen, gingen wir in das Viertel Barrio Lastarria. Hier reihen sich süße Cafés und tolle Lokale aneinander!

Am nächsten Morgen nahmen wir an einer Walking Tour (Tours for Tips) teil, bei der man mit einem Trinkgeld den Guide bezahlt. Diese Touren werden häufig von Studenten durchgeführt und sind sehr interessant gestaltet. Wir haben die wichtigsten Sehenswürdigkeiten besichtigt und viel über die Geschichte der Stadt erfahren. Auch den Friedhof haben wir besucht, der sich ganz und gar von unseren unterscheidet und wirklich interessant zu besichtigen ist. Die Stadt ist definitiv einen Besuch wert!

Zum Abschluss unserer Reise flogen wir nach Buenos Aires, in die Hauptstadt Argentiniens. Für den Abend haben wir uns im Vorfeld bereits Karten für die Show Fuerza Bruta besorgtdiese Vorstellung kann ich jedem empfehlen! Packen Sie sich allerdings ein Shirt zum wechseln ein, es könnte nass werdenlassen Sie sich überraschen. Die Show dauert ca. 90 Minuten und ist sehr kurzweilig.

Am nächsten Morgen haben wir an einer geführten Bike Tour in den südlichen und ursprünglichen Teil der Stadt teilgenommen. Die beiden Guides von BA Bikes waren super und haben uns auf charmante Art den geschichtlichen Hintergrund der Stadt näher gebracht.

Nicht zu vergessen ist natürlich das argentinische Steakin den Genuss sollte jeder kommen der gerne Steak isst.

Das war definitiv nicht unsere letzte Reise nach Südamerika!


schwall5 von 8
Für Sie geschrieben von
Geschäftsführerin

0591-9124024
FIRST REISEBÜRO
Reiseagentur Schwall
Lookenstr. 25
49808 Lingen


Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
134 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 134 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Ihr Urlaub aus erster Hand geplant.

Wenn Expertenwissen auf Engagement trifft, sind die
FIRST REISEBÜROS nicht fern: Deutschlandweit können Urlaubssuchende hier auf die langjährige Expertise von Reiseprofis vertrauen, die sich in der weiten Urlaubswelt perfekt auskennen. Und wo andere sich zufrieden geben, setzen die Reiseberater das Quäntchen “Mehr” oben drauf.
Damit der Urlaub hält, was er verspricht.

banner1x4
x
layer web-mai

Wir lieben was wir tun!

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,
liebe Reiseinteressierte, liebe Reisegäste,

wir brennen schon darauf, Sie schon bald wieder persönlich beraten zu können um Ihren ganz persönlichen Traumurlaub zu realisieren.

Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail oder per Telefon, damit wir einen Beratungstermin bei uns im Reisebüro vereinbaren können. Wir sind weiterhin für Sie erreichbar.

Reiseträume dürfen bereits jetzt konkreter werden. Schnuppern Sie die frische Meeresbrise, erklimmen Sie die Berge in den Allgäuer Alpen oder genießen Sie die wunderschöne Natur bei einer Wanderung durch den Teutoburger Wald. Deutschland hat so viele spannende und vielfältige Facetten, die lohnen von Ihnen entdeckt zu werden!
Wir stehen Ihnen gerne mit viel Herzblut und unserem fachlichen Reise-Know-How kompetent und hilfsbereit zur Seite.

Ganz herzliche Grüße
Ihr Team vom FIRST REISEBÜRO