zum Seitenanfang
transparent

Die A.M.L.-Jubiläumsreise

TUI Cruises
von Maria Lenger
erstellt am
10.02.2014

sharePrint
PC070007
transparent


pb230311
pb231345
pb230297
pb230301
pb230287
pb230288
pb230294
mehr Bilder

Die A.M.L.-Jubiläumsreise

Frau Heueisen und Herr Lehner waren die Gewinner unserer „Jubiläumsreise“, die wir anlässlich des 25. jährigen Bestehens unseres Reisebüros im November 2012 ausgelost haben (Siehe die Bilder von der Tombolaverlosung mit Elke Pelz-Thaller (Seminar-Kabarett), Martina Kirsch (TUI Cruises), Birgit Schirmer (FIRST REISEBÜRO), Bernd Janich (Rechtsanwalt), Andreas Lenger, Maria Lenger und Günter Lehner (Gewinner).

Die Kreuzfahrt „Mittelmeer trifft Atlantik 2013“ fand vom 31.10. – 10.11.2013 statt. Ich befragte Frau Heueisen und Herrn Lehner Anfang Dezember zu ihren Erlebnissen und Erfahrungen mit TUI Cruises.

WAS WAR IHR ERSTER GEDANKE, ALS ICH VOR GUT EINEM JAHR IHRE LOS-NUMMER ALS DEN SIEGER-LOS FÜR EINE KREUZFAHRT AUFGERUFEN HABE?

Frau Heueisen:
Ich konnte es erstmal gar nicht glauben. Ich habe vorher mitgefiebert, denn ich hätte gerne die Schokolade gewonnen. Auf die Kreuzfahrt habe ich gar nicht spekuliert, da wir schulpflichtige Kinder haben und ich dachte, ich kann im November sowieso nicht weg. Und dann konnte ich mich nicht von meinem Platz bewegen, als ich die Losnummer hörte, ich bin wie in eine Stockstarre gefallen. Mein Lebensgefährte, Herr Lehner musste zu Ihnen auf die Bühne hochgehen.

HABEN SIE ÜBER IHR GLÜCK FREUNDEN UND BEKANNTEN ERZÄHLT?

Herr Lehner:
Ja, wir waren richtig beschwingt und konnten nach der Veranstaltung nicht direkt nach Hause fahren. So gingen wir in die PUR-Bar noch etwas zu trinken und feiern. Dort waren auch andere, die vorher Ihren Eventabend besucht haben. Wir sind ins Gespräch gekommen. Sie waren die ersten und dann natürlich Familie, Freunde und Kollegen, die unbedingt über unser Glück erfahren sollten.

WAS HIELTEN SIE VOR IHRER REISE VON EINER KREUZFAHRT?

Frau Heueisen:
Das „Traumschiff“ kennen wir vom Fernsehen aus. Außerdem haben wir über Hurtigruten schon mal gehört. Doch wir haben uns mit Schiffsreisen nicht befasst, denn wir hielten eine Kreuzfahrt für „unbezahlbar“ und nur für alte Leute.

HABEN SIE VOR UNSERER VERANSTALTUNG BEREITS ÜBER TUI CRUISES GEHÖRT?

Frau Heueisen:
Nein. Auch deshalb fanden wir die Schiffsvorstellung von Frau Kirsch sehr schön. Und jetzt nach der Reise wissen wir, dass alles so ist, wie sie es erzählt und gezeigt hatte: Das Schiff, die Kabinen, die Reise selbst, das Leben auf dem Bord. Ihr Vortrag war super und die Tage auf dem Schiff auch.

WIE WAR DAS JAHR „WARTEN“ AUF DIE REISE?

Herr Lehner:
Erstmal haben wir gedacht, puh, ist es lang, bis die Reise losgeht! Erst im November 2013! Doch wir hatten jetzt die Zeit zum Träumen und zum Realisieren, dass wir die Kreuzfahrt machen werden. Dann kamen Weihnachten, Ostern, Sommerferien und wieder Schule für die Kinder. Und plötzlich waren es nur noch 3 Monate bis zum Reisebeginn. Und dann musste mehr oder weniger alles Schlag auf Schlag gehen: Die Kinderbetreuung zu organisieren, Reisevorbereitungen treffen, die Reisepässe erneuern lassen, Schiffsmanifest auszufüllen, Unterlagen kontrollieren, packen und fahren!

WIE HABEN SICH AUF DIE REISE VORBEREITET?

Frau Heueisen:
Viel Vorbereitung hatten wir nicht. Wir wollten uns auch überraschen lassen und wir dachten, dass wir an Bord die notwendigen Informationen rechtzeitig erhalten werden. Und so war es auch! Jeden Abend kam das Tagesprogramm für den Folgetag mit Informationen zum Anlegehafen, Landprogramme, Angebote, Abendprogramme, usw., sehr praktisch und schön gestaltet.

HATTEN SIE AUCH BEDENKEN NEBEN DER VORFREUDE?

Herr Lehner:
Nun. Da keiner von uns bisher auf einem Schiff war, wussten wir nicht, wie wir das Schaukeln vertragen werden. Oder was wird, wenn große Wellen kommen oder Sturm auf dem Meer ist. Und jetzt wissen wir es. Frau Heueisen hatte mit Übelkeit zu kämpfen und manche Mahlzeit blieb unberührt. Ich hatte keine Probleme, anscheinend bin ich seetauglich!

IHRE REISE HIEß „MITTELMEER TRIFFT ATLANTIK 2013“. VON MALLORCA ÜBER MONTE CARLO, MARSEILLE, BARCELONA, MÁLAGA, CÁDIZ, CASABLANCA UND LAS PALMAS AUF GRAN CANARIA. WELCHER ORT HAT IHNEN AM BESTEN GEFALLEN? WAS HABEN SIE UNTERNOMMEN?

Frau Heueisen:
Herrn Lehner haben Malaga und Cadíz gut gefallen, mir Malaga und Monaco. Wir haben uns alle Städte angeschaut. Leider waren die Fahrräder schnell ausgebucht und wir waren deshalb oft zu Fuß unterwegs. Doch so haben wir viel gesehen und das Flair der Städte hautnah genossen.



Zum Weiterlesen klicken Sie bitte unter der Rubrik "Insiderwissen".

weniger
transparent
zeigen

Insiderwissen

WELCHEN LANDGANG HABEN SIE SELBST ORGANISIERT? WELCHE AUSFLÜGE HABEN SIE AN BORD GEBUCHT? WOHIN WÜRDEN SIE WIEDER HINFAHREN?

Herr Lehner:
Die Stadtrundfahrt in Barcelona haben wir auf dem Bord gebucht. Wir waren vom gotischen Viertel und von der Kirche Sagrada Famila sehr beeindruckt, ebenso von der sehr guten Ausflugsorganisation! Alles lief reibungslos und für so viele Menschen richtig zügig!

Die anderen Städte haben wir auf eigene Faust besucht. Hier haben uns bis auf Marseille alle gut gefallen, wie wir vorhin schon erwähnt haben. Marseille hat bei uns einen ziemlich verkommenen Eindruck hinterlassen. Und die Orte, die wir bestimmt wieder besuchen werden, sind Gran Canaria und Malaga.

DAS WETTER SPIELT FÜR DIE REISENDEN AUCH IMMER EINE GROßE ROLLE. WIE WAR ES AUF IHRER REISE?

Herr Lehner:
Um die 20 Grad. Die Abende waren etwas kühler, da haben wir schon mal einen Pullover gebraucht. Sonst haben wir durchgehend angenehmes Wetter erwischt, ich glaube einmal hat es ein wenig geregnet.


WIE FANDEN SIE DIE KABINE, DEN SERVICE UND DAS BORDLEBEN?

Frau Heueisen:
Unsere Außenkabine war schön, hell und praktisch. Wir hatten genügend Platz und freuten uns über die kleinen Annehmlichkeiten, wie Kaffee & Co direkt in der Kabine. Über das Personal können wir nur Gutes erzählen. Sie waren gut gelaunt, überall sehr aufmerksam und nett. Ob in einem der Restaurants, in der Spa, in den Bars oder beim Sport, in den Geschäften an Bord oder in den Häfen beim Landgang.


WIE ERLEBTEN SIE DIE SEETAGE?

Herr Lehner:
Wir nutzten sie hauptsächlich zum Entspannen. Die Sauna mit dem Fenster auf die See war für mich gigantisch. Bei der angenehmen Saunahitze schwitzen und aufs Meer gucken, klasse!Frau Heueisen war mehr von der Biosauna begeistert, denn sie mag es nicht so heiß. Es gab ja jeden See-Tag auch viele sonstige Möglichkeiten: Malen, Sterne gucken, an einem der Unterhaltungsprogramme teilzunehmen, die Kulinarisches mit Live-Musik verbunden haben. Es war ja immer etwas los, langweilig wurde uns keine Sekunde.


HABEN SIE WEITERE SPORT- UND/ODER WELLNESS-ANGEBOTE GENUTZT?

Herr Lehner:
Ja, wir haben die Fitness-Geräte gerne benutzt. Wir sind keine „Wasserratten“ und so waren Pool und Whirlpool weniger interessant für uns.


TUI CRUISES BIETET DIE REISEN MIT „PREMIUM ALLES INKLUSIVE“ AN. WIE FANDEN SIE DIESEN SERVICE?

Frau Heueisen:
Sehr angenehm. Es war tatsächlich so, dass kaum die Hauptmahlzeiten vorbei waren, schon gab es auf dem Achterdeck oder in den Bars wieder eine Auswahl an Speisen. Das Getränkeangebot war umfangreich und man konnte sich zu jeder Zeit bedienen (lassen). Spa und Saunalandschaft standen ohne Gebühren zur Verfügung. Und dass die Trinkgelder auch inklusive waren, vereinfachte Einiges zusätzlich. Es wäre ja auch noch die Kinderbetreuung dabei gewesen, doch auf die Kinder hat Opa gerne und gut zu Hause aufgepasst.

Am Ende der Reise haben wir noch zusätzlich einen Gutschein für 75 Fotos erhalten. Das fanden wir sehr nett und wir haben uns sehr darüber gefreut!

HABEN SIE EINEN ODER MEHRERE TIPPS FÜR ANDERE GÄSTE DER TUI CRUISES?

Frau Heueisen:
Viel mehr eine Empfehlung für die TUI Cruises Schiffe: Tolles Erlebnis, tolle Reise, rundum klasse Erholung!

FRAU HEUEISEN, HERR LEHNER VIELEN DANK FÜR DAS GESPRÄCH UND FÜR IHREN BERICHT!

Das Interview führte Maria Lenger.

maria
Für Sie geschrieben von
Expedientin

transparent 0841 93280
FIRST REISEBÜRO
Reisebüro A.M.L. Andreas Lenger e.K.
Donaustraße 6
85049 Ingolstadt


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
143 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 143 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Wir nehmen Urlaub persönlich.

Das Leitmotiv bringt es auf den Punkt: denn in einem FIRST REISEBÜRO sind persönlicher Service und exzellente Urlaubsberatung zu Hause. Genau die richtige Marke, um Ihre Leidenschaft fürs Reisen in den Vordergrund zu stellen. Mit Engagement. Mit Leidenschaft. Mit Hingabe. Und immer mit einem Quäntchen mehr an individuellem Service sind wir Ihr verlässlicher Partner bei der Urlaubsplanung.