zum Seitenanfang

Dubai - Supermetropole am Persischen Golf

Vereinigte Arabische Emirate
von Sylvia Daniels
erstellt am
26.09.2016

shareprint

dubai 10


Dubai - Supermetropole am Persischen Golf

Der 6-stündige Flug ging mit Emirates von Düsseldorf direkt nach Dubai.

Der Flughafen von Dubai ist riesig, es wird aber immer noch gebaut und vergrößert und die Wege sind weit. Es dauerte fast 2 Stunden vom Aussteigen aus dem Flugzeug bis zum Einsteigen in ein Taxi, das uns zu unserem Hotel „Al Qasr“ brachte. Der Verkehr in der Stadt ist dicht und auch hier staut es sich. Grund dafür sind ebenfalls zahlreiche Baustellen.

Sobald das Taxi jedoch in die Hotelanlage eingebogen ist, lagen der Lärm und die Betriebsamkeit der Stadt hinter uns. Schon die Hotelzufahrt lässt erahnen, welche Pracht sich hinter den Hotelmauern verbirgt. Statuen vergoldeter Araberpferde säumen die Zufahrtsstraße. Sobald das Taxi hält, strömt eine Armada von Bediensteten herbei. Die Koffer werden ausgeladen, die Wagentüre aufgehalten, die Eingangstüre geöffnet und man wird in die Empfangshalle geleitet.

Sie kennen sicher die langen Schlagen vor dem check-in Schaltern. Nicht hier! Sie händigen der Rezeptionistin den Hotelvoucher, die Pässe und die Kreditkarte aus, dann werden Sie in einen Raum geleitet, der einem Beduienzelt nachempfunden ist. Dort ließen wir uns in behagliche Kissen sinken und tranken mit Gewürzen angereicherten Kaffee und aßen Datteln. Ein Begrüßungsritual bei den Arabern, welches auf die Reise einstimmt. Als die Rezeption alle Daten aufgenommen hatte, wurden wir zu einem Schreibpult geleitet. Dort leisteten wir noch einige Unterschriften, erhielten unsere Ausweise und die Kreditkarte zurück und wurden dann auf unser Zimmer gebracht. Die Haupthalle ist riesig. Marmor, farbige Mosaike, Gold, Wasserbecken und viele Blumen wohin das Auge reicht.

Wir hatten ein Zimmer mit Meerblick gebucht, was gut war, denn es wurde auch hinter dem Hotel gebaut. Vom Baulärm bekamen wir daher absolut nichts mit. Das Gepäck war bereits auf dem Zimmer. Das Zimmer war großzügig, das Bad ebenso. Viele Handtücher, Bademäntel, Slipers sind Standard hier. Besonders hat mir das „pillow menue“ gefallen. Man konnte sich Kissen mit spezieller Füllung (gegen Gebühr) bestellen (über 20 verschiedene Sorten), z.B. Lavendelkissen, oder Kissen mit orientalischen Kräutern gefüllt – entspannend oder belebend.

Die Anlage besteht aus 3 separaten Hotelkomplexen: dem „Dar Al Masyaf“, dem „Al Qasr“ und dem „Mina A´Salam“. Alle 3 Hotels sind mit Wasserstraßen miteinander verbunden. Mit Booten kann man sich an jeden beliebigen Ort innerhalb der Anlage bringen lassen. Der Hotelkomplex liegt direkt am langen, feinsandigen Juhmaira Beach. Ein Jogging Pfad von ca. 2,6 km führt durch die Anlage, für all jene, die auch während des Urlaubs nicht auf Sport verzichten möchten.

Wir haben das Hotel mit Halbpension gebucht. Das reichhaltige Frühstückbuffet lässt keine Wünsche offen. Alles wird frisch zubereitet und liebevoll angerichtet. Es gibt außerdem auch typisch arabische Speisen. Das Frühstück kann im klimatisierten Raum oder auch auf der Terrasse eingenommen werden. Die Halbpension beinhaltet auch das Abendessen, dass im Hauptrestaurant eingenommen wird. Was für eine Auswahl, was für ein Augen-und Gaumenschmaus. Es gibt keine großen Portionen, der Gast sollte von der ganzen Angebotspalette kosten. Die Desserts haben es uns besonders angetan. Fruchtspießchen mit 3-erlei Sorten Obst. Kleine Gläschen mit luftig, lockerer Creme, Petit Fours, kleine Törtchen und Kuchen und alles mit etwas Blattgold verziert. Fast zu schön zum Essen.

Sie können aber im Rahmen der Halbpension in den verschiedenen á la carte Restaurants speisen. Der Halbpensionsanteil wird von der tatsächlichen Rechnung abgezogen. Sie bezahlen also die Differenz. Wir haben das Spanische Restaurant, das Fischrestaurant und das Balinesische Restaurant ausprobiert und wir waren begeistert. Nach dem Essen hat ein Spaziergang durch die herrlich beleuchtete Anlage immer gut getan.

Als „Betthupferl“ gab es jeden Abend eine Schale Datteln mit unterschiedlichen Füllungen. Lecker!

Bei so viel Kulinarischen Highlights ist Sport angesagt. Es gibt Tennisplätze, wie schon erwähnt einen Joggingparcour, einen riesigen Pool und natürlich den Arabischen Golf. Schirme, Liegen und Handtücher sind selbstverständlich kostenlos und in Top Zustand.

Wir hatten einen reinen Badeurlaub in Dubai verbracht.

Dubai hat aber noch viel mehr zu bieten: Shopping, Wüstentouren, Golfen u.s.w.

Beim nächsten Mal!

Wenn auch Sie einen Aufenthalt in Dubai planen, wenden Sie sich an mich. Ich stehe Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.


sylvia img 0836 b l sw web
Für Sie geschrieben von
Inhaberin

02452/1065006
FIRST REISEBÜRO
Reisebüro Sylvia Daniels
Gangolfusstr. 34
52525 Heinsberg


Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
132 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 132 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Ihr Urlaub aus erster Hand geplant.

Wenn Expertenwissen auf Engagement trifft, sind die
FIRST REISEBÜROS nicht fern: Deutschlandweit können Urlaubssuchende hier auf die langjährige Expertise von Reiseprofis vertrauen, die sich in der weiten Urlaubswelt perfekt auskennen. Und wo andere sich zufrieden geben, setzen die Reiseberater das Quäntchen “Mehr” oben drauf.
Damit der Urlaub hält, was er verspricht.

banner1x4