zum Seitenanfang

Israel - Juli 2016 - Das Land an 3 Meeren

Israel
von Linda Schwall
erstellt am
19.07.2016

shareprint
image


13654391 1244059092295332 2499306604670508468 n
13567154 1244058322295409 2048392880155547817 n
13626985 1244058535628721 5514788859813269534 n
13615038 1244058488962059 5433441456240858301 n
13592299 1244058375628737 9028123062528566702 n
13592301 1244058372295404 3365873508268101038 n
13590227 1244058668962041 7809375191512676661 n
mehr Bilder

Israel - Juli 2016 - Das Land an 3 Meeren

Stationen der Rundreise:
  • Jerusalem
  • Tiberias
  • Tel Aviv
  • Ein Bokek
  • Eilat

Unsere Reise begann in der Hauptstadt Jerusalem, hier begegnen sich viele Kulturen der Antike und Moderne. Die Altstadt ist umgeben von einer Mauer und in 4 verschiedene Viertel eingeteilt, dem jüdischen, muslimischen, christlichen und dem armenischen Viertel.

In dem christlichen Viertel befindet sich die Grabeskirche. In dem Eingang der Kirche auf einer Steinplatte soll der Leichnam Jesu gesalbt worden sein. Die Platte riecht tatsächlich nach Ölen & Salben und viele Menschen haben Ihre Einkäufe, wie z.B. Rosenkränze auf dieser Platte gerieben und gebetet.

Auf der Via Dolorosa kann man den Leidensweg Jesu entlang der 14 Stationen nach empfinden.

In dem jüdischen Viertel befindet sich die Klagemauer. Die Männer beten auf der linken Seite, die Frauen auf der rechten Seite. In den Rillen der Kalksteinmauer stecken viele Zettelchen mit Gebeten und Bitten der jüdischen Gläubigen.

Verlässt man die Altstadt durch das Jaffa Tor kommt man auf die Mamilla Avenue in die Neustadt. Es treffen Welten aufeinander. Die Neustadt kann dabei durchaus mit anderen Metropolen mithalten.

Auf der Mamilla Avenue befindet sich auch das Mamilla Hotel Jersualem, ein erstklassiges Hotel in bester Lage. Die Neustadt bietet auch einige Museen, wie z.B. das Israel Museum.

Wir schauten uns ebenfalls das Arthur Hotel Jerusalem an, ein kleines Boutique Hotel in zentraler Lage.

Unser Übernachtungshotel, das Caesar Premier Jerusalem, liegt lediglich eine S-Bahn Station von der Altstadt entfernt und bietet sich daher gut für preisbewusste Reisende oder Gruppen an.

Am nächsten Tag besichtigten wir Yad Vashem, die bedeutenste Holocaust Gedenkstätte.

Auf dem Weg nach Tiberias hielten wir am See Genezareth für einen kleinen Bootsausflug. Aus biblischer Sicht hat der See, insbesondere für Christen, eine große Bedeutung.

Wir besichtigen die historischen Stätten am See Genezareth – Capernaum, Tabgha und den Berg der Seligpreisung.

Die nächste Etappe – Tel Aviv war für mich persönlich ein Highlight der Reise. Wir wohnten in dem kleinen Boutique Hotel Cinema. Das ehemalige Kino wurde zu einem Hotel umgebaut und enthält noch viele Merkmale die darauf schließen lassen. Das Hotel ist zentral gelegen (ca. 10 Minuten Fußweg zum Strand) und hat einen sehr persönlichen Charme.

Nach einigen Hotelbesichtigungen unternahmen wir abends eine Kneipentour. Tel Aviv hat hervorragende Ausgehmöglichkeiten. Viele tolle Scene Bars und tolle Locations. Die Stadt hat für jeden Besucher etwas zu bieten.

Anschließend führte uns unsere Reise zum Toten Meer und nach Massada. Mit Massada hinterließ Herodes der Große am Rande des Toten Meeres ein machtstrotzendes Bauwerk mitten in der Wüste. Es sollte Herodes als Zufluchtsort vor seinen jüdischen Feinden und Kleopatra dienen.

Wir bezogen unsere Unterkunft am Toten Meer, das Isrotel Ganim. Mit dem Shuttle fuhren wir zum Strand und badeten in dem berühmten Toten Meer. Die Wassertemperatur lag bei ca. 38°C, sodass wir uns lediglich kurz „abkühlten“. Bei angenehmeren Temperaturen wäre es ideal zum Zeitung lesen gewesen.

Ein Aufenthalt am Toten Meer empfiehlt sich jedoch eher für medizinische Zwecke.

Die letzte Station unserer Reise war Eilat, ganz im Süden am Roten Meer. Eilat empfiehlt sich in erster Linie für eine Badeverlängerung. Ein Besuch des Delfinriffs ist eine schöne Ausflugsmöglichkeit.

Mein Fazit: Israel ist ein beeindruckendes Reiseland mit viel geschichtlichem Hintergrund - meine persönlichen Highlights der Reise waren Jerusalem und Tel Aviv.


schwall5 von 8
Für Sie geschrieben von
Geschäftsführerin

0591-9124024
FIRST REISEBÜRO
Reiseagentur Schwall
Lookenstr. 25
49808 Lingen


Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
136 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 136 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Ihr Urlaub aus erster Hand geplant.

Wenn Expertenwissen auf Engagement trifft, sind die
FIRST REISEBÜROS nicht fern: Deutschlandweit können Urlaubssuchende hier auf die langjährige Expertise von Reiseprofis vertrauen, die sich in der weiten Urlaubswelt perfekt auskennen. Und wo andere sich zufrieden geben, setzen die Reiseberater das Quäntchen “Mehr” oben drauf.
Damit der Urlaub hält, was er verspricht.

banner1x4