zum Seitenanfang
transparent

Kleine Antillen, Antigua, Cocobay Resort

Antigua und Barbuda
von Ines Cabrera
erstellt am
04.10.2015

sharePrint
parade-st-johns-antigua


Kleine Antillen, Antigua, Cocobay Resort

Es heißt, Antigua habe 365 Strände, also für jeden Tag des Jahres ein anderer Strand. Als Jäger des ultimativen Strandes konnten wir uns dieser Herausforderung nicht verschließen. Also ab in den Flieger und circa 10 Stunden später betreten wir den Inselstaat, der eigentlich Antigua und Barbuda heißt. Antigua (spanisch für "alt") gehört zu den Kleinen Antillen in der Karibik, südöstlich von Puerto Rico. Mehr Bilder im Antiqua-Reisebericht von Ines Cabrera

Cocobay Resort auf Antigua, Kleine Antillen: Details und Lage. Der Inselstaat Antigua und Barbuda liegt zwischen dem Nordatlantik und der Karibik, südöstlich von Puerto Rico.

Gelandet im acht Kilometer von der Hauptstadt Saint John's entfernten Flughafen wurden wir gleich in einen Kleinbus geladen und zu unserem eigentlichen Ziel, dem Cocobay Resort Antigua, gebracht. Es war schon Nacht als wir dort ankamen. Wir wurden freundlich begrüßt, der Check-in verlief zügig mit einem Fruchtpunsch in der Hand. Wir waren müde und wollten eigentlich nur noch auf unser Zimmer und duschen, dann ab ins Bett. Wobei Zimmer hier im Cocobay eigentlich nicht stimmt. Jeder hat seinen eigenen, kleinen Bungalow. So folgten wir dem Kofferboy durch die weitläufige Anlage zu unserem Bungalow, am fast hinteren Ende des Resorts. Koffer rein, wir ins Bad – STOP! Ein kompletter Ameisenstaat hatte das Badezimmer wohl erst kurz vor uns bezogen. Wir wieder zur Rezeption mit dem Hinweis auf ebendiesen. "No problem Sir!" Wir wurden zur Bar gebeten, bis die Hotelmannschaft einen neuen Bungalow hergerichtet hatte. Also statt zu duschen, erst einmal von innen befeuchten. Da sind wir absolut flexibel. Keine 20 Minuten später konnten wir unseren Ausweichbungalow beziehen und die Prozedur des Befeuchtens nun auch von außen komplettieren.

Am nächsten Morgen war erst einmal Erkundung angesagt. Wie bereits geschrieben, ist die Anlage recht weitläufig und mit üppiger Vegetation ausgestattet. Es macht richtig Spaß, fast wie durch einen Dschungel zu laufen. Die Wege sind natürlich geteert und nachts beleuchtet. Wir gingen wieder vorbei an der Lobby den Pfad hoch zur Bar, die wir ja noch von letzter Nacht kannten. Der Bar gegenüber ist das Restaurant, in dem es morgens und mittags Buffet und abends à la carte gab. Das Cocobay Resort ist komplett All-Inclusive. Knapp unterhalb der Bar und des Restaurants befindet sich der Hotelpool. Ein absolutes Schmuckstück und hier lernte ich zum ersten Mal, wie schön ein Infinity-Pool ist. Es war so herrlich, vom Wasser aus in die türkisfarbene Karibik zu blicken. Die Schöpfung hat hier wirklich ganze Arbeit gleistet. Das das Cocobay Resort auf einer Anhöhe thront (deshalb auch der Infinity-Pool), ist der hoteleigene Strand durch einen kurzen Spaziergang zu erreichen. Feinster, weißer Sand leuchtet einem entgegen. Palmen säumen den Strand und das Cocobay-Team hat eigens für die Gäste einen toll gekühlten Kanister mit Rum-Punsch aufgestellt. Dort kann man sich nach Belieben bedienen.Doch Vorsicht, die haben's mit der Rezeptur echt drauf und nach drei Stück davon fühlt man sich wie ein Einheimischer.

Leider hatten wir nur eine Woche Urlaub und das Versprechen der 365 Strände war einfach zu verlockend, um nur unseren Strand zu "bebaden". Also: Auto gemietet und raus auf die Insel. Nach kurzer Irritation durch den Linksverkehr konnten wir unser weißes Schnuckelchen sicher durch den nicht so stressigen Verkehr lenken. Groß verfahren kann man sich auf der Insel auch nicht, dafür ist sie einfach zu klein. Auch zum Thema Sicherheit war die Autovermieterin ziemlich entspannt. Auto klauen? Wo soll der Dieb denn das Auto hinbringen? Dies ist eine kleine Insel. Also gut, uns soll's recht sein. Laut unserem Reiseführer und den vielen Informationen aus dem Internet hatten wir viele Strände herausgesucht, die wir besuchen wollten. Zugegeben: Es ist uns nicht bei allen gelungen, aber sehr viele konnten wir von unserer Liste streichen und wir können versichern: die sind wirklich alle spitze! Die Strände alle zu finden war anfangs gar nicht so einfach, aber die Antiguaner sind wahnsinnig freundlich und helfen immer!

Wir besuchten die Hauptstadt Saint John's. Hier war gerade eine Parade, die wir bestaunen konnten. Ebenso den Hafen, an dem die riesigen Kreuzfahrtschiffe für einen Tag anlegen und die Touristen wie ein Heuschreckenschwarm über die zollfreie Zone herfallen. Sehr beeindruckt hat uns auch die Devil's Bridge im Nordosten des Landes. Eine spezielle geologische Formation, die eine Brücke bildet unter der das Wasser tobt. Wir hatten den Leihwagen drei Tage und haben Antigua wirklich der Länge mal Höhe mal Breite abgefahren und viele wundervolle Strände entdecken können. Wieder im Hotel zurück wollten wir unbedingt noch eine Bootstour mit Schnorcheln machen. Kein Problem, kurzfristig organisiert konnten wir mit supercooler Crew schnorcheln und einmal Antigua umrunden. Auch staunten wir nicht schlecht, was Herr Giorgio Armani hier für ein Sommerhaus hoch über den Klippen stehen hat. Alter Schwede, so etwas hätten wir auf Antigua auch gerne. Spricht wohl einiges für Antigua, dass Herr Armani gerade hier seine sprichwörtlichen Zelte aufgeschlagen hat. Wir können ihm nur zustimmen. Leider ist eine Woche viel zu kurz und wir mussten uns schon bald von unserem Inselchen verabschieden. Aber auch hier gilt: Wir kommen wieder. Schließlich sind ja noch 297 Strände zu entdecken.


inescabrera
Für Sie geschrieben von
Reiseverkehrskauffrau

transparent 0800 7 177 178
FIRST REISEBÜRO
Reisefundgrube Nürnberg GmbH
Flughafenstraße 100
90411 Nürnberg


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
144 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 144 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Wir nehmen Urlaub persönlich.

Das Leitmotiv bringt es auf den Punkt: denn in einem FIRST REISEBÜRO sind persönlicher Service und exzellente Urlaubsberatung zu Hause. Genau die richtige Marke, um Ihre Leidenschaft fürs Reisen in den Vordergrund zu stellen. Mit Engagement. Mit Leidenschaft. Mit Hingabe. Und immer mit einem Quäntchen mehr an individuellem Service sind wir Ihr verlässlicher Partner bei der Urlaubsplanung.

banner1x4