zum Seitenanfang

Mein Schiff 5 Nr.1

TUI Cruises
von Anna-Maria Schneider
erstellt am
28.08.2017

shareprint
anna maria und roger im flugzeug


kabine anna maria
mein schiff 5 anna maria
buffet anna maria schiff

Mein Schiff 5 Nr.1

Am Vortag des 27.03.17 sind wir bereits nach Düsseldorf gefahren und haben im Arabella Sheraton Airport übernachtet. So sind wir dem Berufsverkehr am Montagmorgen entgangen und haben entspannt eingecheckt. Da wir Business Class Flüge gebucht haben, können wir die Air Berlin Lounge nutzen, was ebenfalls sehr angenehm ist. Kaffee schlürfend und Zeitung lesend vertreiben wir uns die Zeit bis zum Boarding. Business Class Passagiere haben Priorität beim Einsteigen.

Die Ausstattung der Air Berlin Business Class unterscheidet sich von der der Condor in den Sitzen. Bei Air Berlin handelt es sich um Schalensitze, die von Etihad Airways übernommen worden sind und zu einem völlig flachen Bett umgewandelt werden können. Optimal für uns, da wir nicht allzu groß sind. Ab einer Körpergröße von 185cm wird es schwierig, ausgestreckt zu liegen. 2. Nachteil: die Sitzanordnung ist derart, dass Fenster-und Gangplatz nicht nebeneinander, sondern versetzt angeordnet sind.

Es gibt nur 3 Mittelplätze, die einen direkten Nachbarsitz haben.

Das Essen ist ausgezeichnet, die Speisen- und Getränkeauswahl groß und das Entertainmentprogramm umfangreich. Der 10 Stunden Flug nach Barbados vergeht im wahrsten Sinne des Wortes – wie im Flug.

Was mir besonders gut gefallen hat ist, dass wir nach dem Verlassen der Maschine sofort in die Transferbusse einsteigen konnten, die bereits auf dem Rollfeld warten, und uns direkt von der Maschine zum Schiff bringt. Um das Gepäck brauchen wir uns nicht zu kümmern. Kein Warten am Gepäckband mehr:-)

Der Transfer dauerte ca. 30 Minuten. Am Schiffsterminal sind 10 Check-in-Schalter aufgebaut. Wir als Suiten Gäste haben auch hier einen bevorzugten Check-in, d.h. „Hinkommen und dran kommen.“

Die Größe der „Mein Schiff 5“ ist beeindruckend und es dauerte einige Zeit, bis man sich auf ihr zurecht gefunden hat. Die Sicherheit an Bord wird groß geschrieben. Beim Verlassen und bei der Rückkehr aufs Schiff muss jeder an der Security vorbei und sich ausweisen. Das geschieht mit der eigenen Bordkarte, die als Zimmerschlüssel fungiert und in allen Bereichen an Bord als Zahlungsmittel eingesetzt wird. Rücksäcke und Kamerataschen müssen durchs Röntgengerät. Es sollten keine Personen oder Gegenstände an Bord gelangen, die dort nicht hingehören.

Nach einem ersten Rundgang übers Schiff sind auch schon die Koffer vor der Kabinentüre. Wir haben #10051, eine Junior Suite auf Deck10, dem Perlendeck. Unsere Kabine befindet sich schiffsmittig und ist mit einer Größe von 29m² -inklusive Balkon- ideal für unsere 14-tägige Reise. Es gibt richtig viel Stauraum und auch genügend Kleiderbügel.

Alle Suiten Gäste haben Zugang zur X-Lounge auf Deck 14, einem separaten Bereich im Bug des Schiffes, direkt über der Brücke. Die X-Lounge ist von 7-19:00Uhr geöffnet. Hier kann man frühstücken, Zeitung lesen, sich mit Freunden treffen oder nur die herrliche Aussicht genießen. Heißgetränke, Champagner, Cocktails, Spirituosen sowie appetitlich angerichtete Häppchen, Obst, Kaviar, Törtchen, Süßspeisen und vieles mehr wird hier den ganzen Tag über angeboten. Ab 19:00Uhr kann man auch zu Abend essen. Es gibt eine separate Speisekarte fürs Dinner. Zu beachten ist, dass die Getränke bis 19:00Uhr kostenfrei sind und ab 19:00Uhr bezahlt werden müssen. Der Concierge der X-Lounge steht den Suiten Gästen den ganzen für Tischreservierungen in den Spezialitäten-Restaurants Hanami, Schmankerl oder Surf & Turf zur Verfügung. Er unterstützt auch bei der Buchung der Landausflüge und steht bei Fragen zu Transfer und Flügen helfend zur Seite.

Es gibt auch noch ein eigenes X-Sonnendeck für die Suiten Gäste. Hier kann man auf komfortablen Liegen und Lounge Möbeln die Sonne genießen. Gäste der „Himmel-und Meer Suiten“ haben einen direkten Zugang zum X-Sonnendeck von ihrer Kabine aus.

Jede Kabine bekommt am Abend ein „Tagesprogramm“ in dem die Aktivitäten an Bord und alles Wissenswert nachzulesen ist.

Wann treten welche Künstler in welcher Location auf, wann und wo findet die Rückengymnastik statt, auf welchem Deck befindet sich die Lumas Bar, wo findet das Früchte-und Gemüseschnitzen statt, wo das Erstkreuzfahrertreffen, wie sind die Öffnungszeiten für die diversen Restaurants und Bars. Es gibt auch Ausflugspräsentationen für die Gäste, die noch unentschlossen sind und noch keine Ausflüge vorab gebucht haben.

Auf den Neubauten der MeinSchiff Flotte kann man das Tagesprogramm zusätzlich auf den Bildschirmen in den Treppenhäusern, dem Fernseher auf der Kabinen oder den mobilen Endgeräten einsehen.

Die meisten Aktivitäten sind im Preis inkludiert. Es gibt aber auch welche, die separat bezahlt werden müssen: z.B. Shushi, Wein,- Gin- oder Whisky Verkostung sowie Beauty-und Wellnessbehandlungen.

Was inkludiert und was zusätzlich bezahlt werden muss, ist immer deutlich gekennzeichnet.

Am 1. Abend haben wir im Buffet-Restaurant „Anckelmannsplatz“ gegessen. Riesige Auswahl an Fleisch-und Fischgerichten, Salat-, Käse-, Dessertbuffet, Früchte, Eisbar, Bäckerei mit Megaauswahl an frischem Gebäck. Wokstation: hier kann man sich alle Zutaten selbst zusammenstellen und der Koch bereitet es frisch zu. Eigenes Kinderbuffet. An den „Getränkestationen“ ist Selbstbedienung. Einziger Nachteil: voll, voll, voll. Es ist empfehlenswert, sich vorher einen Tisch zu suchen. Das Anckelmanns hat zum Frühstück von 6:30-10:00Uhr, Mittagessen von 12:00-14:00Uhr, Kaffee und Kuchen 15:30-16:30Uhr und zum Abendessen von 18:00-21:30Uhr geöffnet. Es muss hier nicht vorbestellt werden!

Es gibt reservierte Tische nur für Eltern mit Kindern, sowie für Menschen mit Behinderung. Sonst ist freie Platzwahl.

Auf Barbados lagen wir über Nacht im Hafen.

Barbados/Seetag – 28. März 2017

Die Weiterfahrt war für 11:00Uhr geplant.

Vor dem Ablegen fand die Internationale Rettungsübung statt. Die Passagiere erfahren dabei, wo ihre Musterstation ist, wo sich ihr Rettungsboot befindet und werden über die Vorgehensweise in einem Notfall informiert. Diese Übung ist ein „Muss“ für alle Passagiere und Crewmitglieder.

Das Auslaufen ist immer ein Erlebnis und wir konnten das Manöver von unserem Balkon aus genießen.

So ein Seetag ist immer sehr entspannend. Wir haben uns auf dem Schiff umgeschaut, und Termine für eine Massage, eine Gesichtsbehandlung sowie Mani-und Pediküre und Reservierungen in den „Bezahlrestaurantes“ Schmankerl, Hanami und Surf & Turf gemacht. Nach dem Mittagessen haben wir die Kunstwerke der Obst-und Gemüseschnitzer bewundert. Binnen kurzer Zeit wurde aus einer Ananas ein Paradiesvogel, oder aus einer Wassermelone eine Rose.

An diesem Abend nahmen wir das Essen im Italienischen Restaurant, der Osteria, ein. Schön ist, dass es hier einen kleinen, aber feinen Außenbereich gibt. Leider kann man auch hier nicht reservieren, man muss einfach zeitig da sein. Auf der Speisekarte befinden sich sowohl „inkludierte“ als auch Speisen, die bezahlt werden müssen. Sie haben die Wahl. Pasta und Pizza waren hervorragend, so wie wir es erwartet hatten.


personalbildams
Für Sie geschrieben von
Expedientin

02452/1065077
FIRST REISEBÜRO
Reisebüro Sylvia Daniels
Gangolfusstr. 34
52525 Heinsberg


Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
132 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 132 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Ihr Urlaub aus erster Hand geplant.

Wenn Expertenwissen auf Engagement trifft, sind die
FIRST REISEBÜROS nicht fern: Deutschlandweit können Urlaubssuchende hier auf die langjährige Expertise von Reiseprofis vertrauen, die sich in der weiten Urlaubswelt perfekt auskennen. Und wo andere sich zufrieden geben, setzen die Reiseberater das Quäntchen “Mehr” oben drauf.
Damit der Urlaub hält, was er verspricht.

banner1x4