zum Seitenanfang
transparent

La Réunion

Reunion
von Swetlana Schönmaier
erstellt am
20.01.2014

sharePrint
La Reunion


La Réunion

Stationen der Rundreise:
  • Etang Sale les Bains
  • Grand'''''''' Anse
  • L''''''''Hermitage
  • Saint Philippe
  • Sainte Anne
  • Saint-Gilles-les-Baines
  • St. Denis
  • St. Leu
  • St. Pierre

Nach ca. 11 Stunden im Flieger waren wir endlich auf La Réunion angekommen. Hier wurden wir bereits von Christian, einem Mitarbeiter von Papangue Tours und von unserem Reiseleiter, Jean-Paul, erwartet.
Alors fuhren wir an die Westküste, genauer nach Saint-Gilles, in unser erstes Übernachtungshotel „Le Nautile“ . Nach dem Check-In und einem fruchtigen Willkommensdrink ging es zu der Hotelbesichtigung im „Le Récif“, dem ersten großen Highlight der gesamten Reise! Inmitten einer traumhaften Kulisse durften wir, à la VIP, ein super-leckeres Mittagessen und den Blick auf den Indischen Ozean genießen. Voilà, voilà, voilà!!!!


Am nächsten Tag fuhren wir in den Cirque de Salazie, den nordöstlichsten Talkessel des Piton des Neiges. Nicht nur die üppige Vegetation und die zahlreichen Wasserfälle waren beeindruckend, sondern auch eines der „Plus beaux Villages de France“, Hellbourg, zeigte sich von seiner schönsten Seite. In dem kleinen, urigen Dörfchen besichtigten wir das Rundreisehotel „Relais des Crimes“ und das „ Jardin d`Heva“, ein schnuckliges, romantisches Hotel welches uns alle sehr positiv überrascht hat. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es weiter an die Ostküste, vorbei an Zuckerrohr-, Vanille-, und Litschi-Feldern, bunten Häusern und schönen Kirchen.
In Ste. Anne durften wir uns eines der Favoriten-Hotels unter uns Teilnehmern anschauen, das „Diana Dea Lodge & Spa“. Die moderne Anlage ist perfekt geeignet für Ruhesuchende und besticht durch die detailgetreue Einrichtung und den traumhaften Ausblick auf die Berge und den Indischen Ozean. Nach einem Fotoshooting mit einer Herde Hirsche fuhren wir in den Norden der Insel, nach St. Denis, um dort unser 2.Übernachtungshotel in Betracht zu nehmen. Im „ Juliette Dodu“ nahmen wir dann auch das Abendessen zu uns, bei dem wir die genauere (Be-)Deutung von Chou Chou (te) kennen lernten.


Ein weiteres Highlight folgte gleich am nächsten Tag, an dem wir uns den noch aktiven Vulkan, Piton de la Fournaise, genauer ansehen konnten. Nach einem kurzen Rundgang durch das Rundreisehotel „Ecrin“ fuhren wir in Richtung des wilden Südens von La Réunion und checkten am Nachmittag im traumhaften „Palm Hotel & Spa“ ein.
Einige Teilnehmer nahmen die Chance wahr und starteten am frühen Morgen zum Helikopterflug. Dieses atemberaubende Erlebnis wird uns wohl für immer in Erinnerung bleiben. Aus der Vogel-Perspektive sahen wir nicht nur den Cirque de Mafate sondern auch die schöne Süd-West-Küste der Insel.


Danach erkundeten wir das Hotel „Domaine des Pierres“, wo wir nach einem Rundgang durch den botanischen Garten auch ein leckeres Mittagessen serviert bekamen.
Anschließend fuhren wir in den Cirque de Cilaos, den südlichsten Talkessel der Insel, an dem unter anderem auch Wein angebaut wird. Der Talkessel Cilaos ist ein berühmtes Wandergebiet in der Nähe des Piton des Neiges, der höchsten Erhebung der Insel (3071m).
Aufgrund eines Zyklones, der zu dem Zeitpunkt an La Réunion vorüberzog, mussten wir uns das Hotel „Le Vieux Cep“ , unser 4.Übernachtungshotel,bei strömendem Regen anschauen und erlebten den Cilaos-Talkessel als nicht ganz so trocken wie er sonst immer beschrieben wird.
Am nächsten Tag tauschten wir das geplante Picknick gegen ein Mittagessen im wunderschönen „Rundreisehäuschen“ Capacala ???(deutsch: der Ort, den ich nicht verlassen möchte) ein und waren von der Gastfreundlichkeit und Warmherzigkeit der Eigentümer überwältigt. Neben einem leckeren, hausgemachten Essen boten diese uns nämlich auch eine Zimmerbesichtigung an, die uns alle um einen wahren Insider-Tipp bereichert hat.
Am Nachmittag erreichten wir das „LUX*Ile de la Réunion“. Begeistert von der luxuriösen Anlage, direkt an einem der schönsten Strände der Insel gelegen, gingen wir erneut unserer Lieblingsaufgabe und genossen eine Abkühlung im Pool.
Frei nach dem Motto „Last, but not least“ wurde der letzte Tag zu einem weiteren Highlight der Reise. Nach einer Wanderung an dem Piton Maido, dem 2204m hohen Berg im westlichsten Kraterkessel des Piton des Neiges, heißt es für uns noch einmal richtig Gas geben. Dank unserer treuen Begleiter und Programmgestalter, Christian und David, haben wir die Gelegenheit eine Tour auf 3-Rädern zu unternehmen.


Nach einem „Bio“-Mittagessen vom Feinsten in einer Landhaus-Villa, inklusive musikalischer Showeinlage unserer liebenswerten Gastgeber, traten wir die Fahrt zu der letzten Hotelbesichtigung an. Das „Iloha“ läuft unter der gleichen Leitung wie das „Palm Hotel & Spa“ und hat uns, wie auch das Partnerhotel, absolut begeistert. Im Fischerort Saint-Leu gelegen, bietet das Hotel u.a. lukullische Genüsse aus dem Meer und vom italienischen Restaurant „La Trattoria“ sogar einen Ausblick auf den Ozean und den Strand von Saint Gilles, an dessen Küste sogar Walbeobachtungen möglich sind.
Nach 11 Stunden Flug landeten wir am 18.04.2013 um 5:30Uhr am Charles-de-Gaulle-Flughafen.


first sch nmaier b
Für Sie geschrieben von
Reiseverkehrskauffrau

transparent 04441-932015
FIRST REISEBÜRO
Reisebüro Wilmering GmbH & Co.KG
Große Straße 44
49377 Vechta


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
150 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 150 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Wir nehmen Urlaub persönlich.

Das Leitmotiv bringt es auf den Punkt: denn in einem FIRST REISEBÜRO sind persönlicher Service und exzellente Urlaubsberatung zu Hause. Genau die richtige Marke, um Ihre Leidenschaft fürs Reisen in den Vordergrund zu stellen. Mit Engagement. Mit Leidenschaft. Mit Hingabe. Und immer mit einem Quäntchen mehr an individuellem Service sind wir Ihr verlässlicher Partner bei der Urlaubsplanung.

banner1x4