zum Seitenanfang

Lanzarote - Naturwunder im Atlantik

Spanien
von Mareike Sewing
erstellt am
14.05.2018

shareprint

weisses dorf lanzarote


kaktusgarten
kamele timanfaya
hafen arrecife
festung arrecife
playa de los papagayos
la geria
appartements playa blanca
mehr Bilder

Lanzarote - Naturwunder im Atlantik

Stationen der Rundreise:
  • Playa Blanca
  • La Geria
  • Teguise
  • Arrecife
  • Costa Teguise
  • Puerto del Carmen
  • El Golfo
  • Orzola
  • Puerto Calero

Es ist mittlerweile einige Zeit vergangen, dass ich auf Lanzarote war. Umso größer ist die Freude als ich nach 4 Stunden Flug endlich in meinem Mietwagen sitze und in Richtung Playa Blanca fahre.

40 Minuten gerade einmal dauert die Fahrt und ich erreiche schon mein Hotel - das Iberostar Lanzarote Park. Das Haus wurde im Winter 17/18 komplett renoviert und ist nun ein schickes und modernes 5* Komforthotel. Mein Zimmer liegt im ruhigeren Star Prestige Bereich in der oberen Etage mit direktem Blick auf das Meer und die Strandpromenade. Was für eine Aussicht! Aber nicht nur der Blick vom Balkon ist ganz wunderbar. Wer Wert auf eine sehr gute Küche mit einer herausragenden Auswahl an Speisen legt, der ist im Iberostar Lanzarote Park genau richtig. Das Hotel ist die top Empfehlung für anspruchsvolle Paare und Familien.

Seit meinem letzten Besuch auf Lanzarote muss ich feststellen, dass sich Playa Blanca wahnsinnig verändert hat. Mittlerweile hat sich der beliebte Ferienort zum drittgrößten Touristenort - nach Puerto del Carmen und Costa Teguise - der Insel entwickelt. Nicht nur Hotels, sondern vor allem die kleinen weißgetünchten Appartementanlagen prägen den Ort.

In unmittelbarer Nähe des Hotels Iberostar Lanzarote Park liegt der wunderschöne Playa Flamingo - einer von vielen schönen Badebuchten in Playa Blanca. Meine Tour führt mich aber in die andere Richtung. Bereits nach gemütlichen 10 Gehminuten erreiche ich den Hafen. Von hier starten die Fähren in Richtung Fuerteventura. Ich habe das Gefühl, man kann rüber schwimmen - so nah erscheint mir die Insel. Corralejo ist aber heute nicht mein Ziel, sondern die wunderschöne Marina Rubicón - ein ganz toll künstlich angelegter Hafen mit vielen schicken und gemütlichen Restaurants und zahlreichen Geschäften. Insgesamt dauerte der Spaziergang vom Hotel etwa 1 Stunde und entsprechend habe ich mir jetzt einen café con leche mit toller Aussicht verdient.

Wer nach Lanzarote reist, sollte sich auf jeden Fall einen Mietwagen leihen und die Schönheiten der Insel kennenlernen. Einige Urlauber mögen Lanzarote nicht sehr, da ihnen die Landschaft zu eintönig und karg ist. Und immer wieder höre ich etwas von viel zu dunklen Stränden. Beides kann ich überhaupt nicht bestätigen. Ja, Lanzarote ist vulkanischen Ursprungs und deswegen gleicht die Landschaft einer Mondlandschaft, die wirklich sehr beeindruckend ist. Wunderschöne helle Strände finde ich auf der Insel viele. Egal ob es der Hausstrand Playa Flamingo, die Costa Teguise oder die berühmten Playa de los Papagayos sind. Wer hier keine hellen Strände findet, hat einfach nicht richtig geschaut.

Übrigens habe ich Lanzarote noch nie so grün erlebt. Wahrscheinlich liegt es daran, dass es in den Wintermonaten doch den einen oder anderen Regenschauer gegeben haben muss.

Bei blauem Himmel und Sonnenschein starte ich meine Tour in den Norden. Ich fahre zunächst durch das Weinanbaugebiet La Geria. Immer wieder stoppe ich und kann mich an Fotomotiven nicht satt sehen. Doch weiter geht es, denn schließlich warten noch viele weitere Highlights auf mich. Im Norden wartet schon der Mirador del Rio - der optimale Ausgangspunkt um die vorgelagerte Insel La Graciosa anzuschauen. Ich genieße die tolle Sicht. Andere nehmen die nächste Fähre und erkunden La Graciosa mit dem Fahrrad. Quasi auf meinem Weg liegen die Höhlen Cueva de los Verdes und Jameos del Agua. Auch diese sollte man sich unbedingt anschauen, denn sie sind wirklich sehr eindrucksvoll. Der Künstler Cesar Manrique hat diese mitgestaltet und überhaupt sehr viel auf Lanzarote bewirkt. Sein letztes Werk ist der berühmte und wunderschön angelegte Kaktusgarten. Hier lege ich für heute meinen letzten Stopp ein und staune wie viele interessante und außergewöhnliche Kakteensorten es gibt.

Die Nordtour ist meine absolute Empfehlung, aber es gibt noch viel mehr auf Lanzarote zu erleben. Beliebte Ferienorte sind Puerto del Carmen, Costa Teguise, Playa Blanca und der künstlich angelegte Hafen Puerto Calero. Die Hauptstadt Arrecife ist für viele Kreuzfahrer der Ausgangspunkt für Erkundungen und die alte Hauptstadt Teguise lockt unter anderem mit dem Wohnhaus von Cesar Manrique. Sonntags wird es in Teguise übrigens ein wenig voller, denn dann findet ein großer Wochenmarkt statt.

Jetzt habe ich schon so viele Ausflugstipps gegeben, doch das Wichtigste fehlt natürlich: Der Nationalpark Timanfaya und seine Feuerberge. Direkt zu Beginn warten schon zahlreiche Kamele auf denen wir Urlauber reiten können. Ich bin schon auf diesen Tieren geritten und brauche dieses Abenteuer dieses Mal nicht. Ein paar Erinnerungsfotos reichen mir und fahre somit direkt bis zum Parkplatz des Parkeingangs vor. Hier geht es für Autos nicht mehr weiter, denn in den Nationalpark dürfen nur Busse hinfahren. Das Ticket für die Rundfahrt ist schnell gekauft und während der nächsten Stunde erfahre ich ganz viel zur Entstehung der Insel und bestaune die einzigartige Krater- und Mondlandschaft.

Das Besondere an Lanzarote ist, dass die Insel nie ihre Ursprünglichkeit verloren hat. Zugebaute Küstenlinien wie auf Gran Canaria oder Teneriffa gibt es hier nicht. Natürlich befinden sich auf Lanzarote auch viele Hotels, aber vor allem weiß getünchte Bungalow- und Appartementanlagen prägen das Bild. Mondlandschaften, Feuerberge, Weinanbau und Salinen und das in Kombination mit Höhlen und Sandstränden machen die Insel abwechslungsreich. Jedenfalls liebe ich diese Insel und komme immer wieder gerne hierhin.


mareike sewing reisebuero
Für Sie geschrieben von
Inhaberin

0 23 04 - 910 910
FIRST REISEBÜRO
Reisebüro Sewing GmbH
Brückstr. 3
58239 Schwerte


Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
143 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 143 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Wir nehmen Urlaub persönlich.

Das Leitmotiv bringt es auf den Punkt: denn in einem FIRST REISEBÜRO sind persönlicher Service und exzellente Urlaubsberatung zu Hause. Genau die richtige Marke, um Ihre Leidenschaft fürs Reisen in den Vordergrund zu stellen. Mit Engagement. Mit Leidenschaft. Mit Hingabe. Und immer mit einem Quäntchen mehr an individuellem Service sind wir Ihr verlässlicher Partner bei der Urlaubsplanung.