zum Seitenanfang
transparent

Mit dem Wohnmobil nach Leipzig

Deutschland
von Manfred Gouthier
erstellt am
20.07.2017

sharePrint
IMG 4724


Mit dem Wohnmobil nach Leipzig

Unser Ziel ist Leipzig, die am schnellsten wachsende Stadt Deutschlands. Wir sind neugierig, die Stadt muss ja wohl was haben.

Der Anfang über die A 67 Speyer – Darmstadt, dann die A5 an Frankfurt vorbei, Richtung Autobahnkreuz Bad Hersfeld. Der Verkehr ist erschreckend, die Autobahnen voll. Oft steht man nur Stoßstange an Stoßstange, aber…. Der Weg ist das Ziel!

Bei Eisenach befahren wir ostdeutsches Terrain, der große Rastplatz war einst der innerdeutsche Übergang. Die Panzerplatten auf dem Weg von der Autobahn zum Parkplatz erinnern uns liebevoll daran.

Nach einem kurzen Stopp leitet uns die A4 an Eisenach vorbei, wo es zu Zeiten der Wende mit hohem Staupotenzial direkt durch Eisenach ging, geht es heute auf einer gut ausgebauten Strecke weit an Eisenach vorbei. Die Wartburg, UNESCO Weltkulturerbe, sieht man nur noch aus der Ferne.

Es folgt Weimar, die Stadt der Dichter und Denker, Jena – nach wie vor durch Plattenbauten entlang der Autobahn erkennbar und schliesslich das Hermsdorfer Kreuz, die Schnittstelle zur A9 aus München.

Es ist schon spät, wir beschliessen, in Gera zu übernachten. Wir haben uns vorab schon den Campingplatz „Kleinaga“ ausgeschaut. Von der A4 runter, das Navi leitet uns durch ein paar Orte, wir sind plötzlich in tiefster ostdeutscher Provinz. Rechts ein paar Häuser, links ein paar Häuser, wir sind in der „Pampa“ Thüringens. Es ist schön, viel Wald, hügeliges Gelände, dann ein Schild: Campingplatz Strandbad Aga.

Ein wunderschöner Platz, direkt am See, mit Strandbad. Überraschend gut eingerichtet, toll gelegen. Ein sehr netter Pächter empfängt uns am Eingang, weist uns ein und erklärt uns, wo wir gut essen können. „Ottos Schnitzelhütte“, das einzige Restaurant weit und breit hat gefühlte 120 Schnitzel auf der Speisekarte, alle in Größe M (reicht für den Normalbürger), L und XL. Dazu Köstritzer Schwarzbier vom Fass, eine einheimische Bierspezialität. Fazit: Sehr lecker!

Am nächsten Morgen geht’s weiter, zurück auf die Autobahn in Richtung Berlin. Das Navi führt uns in Höhe des Flughafens Leipzig von der A9 in Richtung Leipzig-Nord. Unser Ziel ist der „Auensee“ am Stadtrand von Leipzig. Ein grosser Campingplatz mit vielen Stellplätzen und Hütten zum Mieten empfängt uns, der „Campingplatz Auensee“.

Die sanitären Einrichtungen sind etwas „Basic“, aber der Platz ist grosszügig und gut gelegen. Eine Bushaltestelle, direkt am Eingang verbindet uns mit dem Nahverkehrsnetz der Leipziger Verkehrsbetriebe.

Mit einmal umsteigen fahren wir mit der Linie 10 Richtung Innenstadt. Auf dem Weg liegt die „Red Bull Arena“, die Heimat des Fussball-Bundesligisten „Red Bull Leipzig“. Vom ehemaligen „Zentralstadion“, von dem noch der pompöse Eingangsbereich herrührt, sieht man leider nur das Stadiondach.

Weiter geht es in Richtung Zentrum. Sehr aufgeräumte Strassen und schliesslich die übersichtliche Fußgängerzone, ebenfalls aufgeräumt und sauber. Viele Geschäfte, auch von internationalen Topmarken prägen das Bild.

Leipzig ist eine saubere, überschaubare, sogar grüne Stadt. Einen Reisebericht darüber gibt es separat.

Wir schlagen nach 2 Tagen unsere „Zelte“ ab und begeben uns auf die Rückreise.

Ein kurzer Stopp in Bamberg auf einem sehr empfehlenswerten Campingplatz, direkt an der Regnitz. Die CAMPING INSEL Bamberg besticht durch sehr geräumige sanitäre Anlagen. Wo andere Campingplätze 4 Duschen verbaut haben, gibt es hier eine. Komplett neu renoviert, sauber, wirklich beeindruckend.

Am nächsten Tag fahren wir gemütlich zurück nach Hause. Ein kurzer Abstecher nach Wertheim (Hymerworld) und dann gemütlich heim.

Fazit, eine Autoreise in den Osten ist abseits der Autobahnen eine schöne Sache. Nette Menschen, viel Natur, aber auch schöne Städte prägen den Weg.

Wir kennen die versteckten Plätze für Wohnmobile / Wohnwagen, aber auch die schönsten Hotels auf dem Weg.

Fragen Sie uns, wir teilen unsere Erfahrungen gerne mit Ihnen.


manni neu
Für Sie geschrieben von
Inhaber

transparent 06324-980167
FIRST REISEBÜRO
Neue Horizonte Reisen GmbH
Langgasse 97
67454 Haßloch


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
143 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 143 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Wir nehmen Urlaub persönlich.

Das Leitmotiv bringt es auf den Punkt: denn in einem FIRST REISEBÜRO sind persönlicher Service und exzellente Urlaubsberatung zu Hause. Genau die richtige Marke, um Ihre Leidenschaft fürs Reisen in den Vordergrund zu stellen. Mit Engagement. Mit Leidenschaft. Mit Hingabe. Und immer mit einem Quäntchen mehr an individuellem Service sind wir Ihr verlässlicher Partner bei der Urlaubsplanung.