zum Seitenanfang
transparent

Inforeise Nordholland per Fahrrad

Niederlande
von Katja Weber
erstellt am
14.01.2014

sharePrint
Holland


Inforeise Nordholland per Fahrrad

Stationen der Rundreise:
  • Amsterdam
  • Texel
  • Enkhuizen
  • Den Helder
Auf Inforeise mit AMEROPA vom 14. bis 18. April 2012:

Tag 01: In aller Hergottsfrühe ging es ab Braunschweig los: über Hannover, Hilversum direkt nach Amsterdam Centraal. Hier waren bereits die ersten Teilnehmer vor dem wunderschönen Bahnhofsgebäude erkennbar, so daß ich mich dazu gesellte. Auch Herr Marc Reichelt von Ameropa, unser Begleiter und Ansprechpartner der kommenden Tage, ließ nicht lange auf sich warten und begrüßte uns gemeinsam mit Frau Sabine Langer von se-tours! Sodann ging es auch flugs auf die MS Serena, damit wir erst einmal unsere Koffer los wurden und unsere Grachtenrundfahrt absolvieren konnten. Meine erste Reise nach Holland und somit auch mein erster Besuch in Amsterdam. Und was soll ich sagen: Wow! Was ist typisch für Amsterdam? Klar – das sind die Grachten, auf denen Hausboote schaukeln und über die sich Tausende von Brücken spannen und vor allem herrschaftliche Grachtenhäuser, die allesamt den Eindruck erwecken, ins Wasser zu fallen. Aber Amsterdam war für mich auch besonders eine Stadt mit vielen freundlichen vor allem jungen Menschen, allesamt auf dem Fahrrad unterwegs und dies sollte auch der Schwerpunkt dieser Reise werden!
Bereits am frühen Abend waren wir dann wieder retour auf der MS Serena und legten Richtung Hoorn ab, wo wir abends noch einen netten Bummel im Städtchen absolvieren konnten. Eine wirklich sehr schmucke, kleine niedliche Stadt!

Tag 02: Nach einem ausgiebigen Frühstück wurden uns von Karl, Reiseleiter und Ansprechpartner auf der MS Serena, die Fahrräder mit 7-Gang-Nabenschaltung von KTM (mit Sattel von Selle Royal) zugewiesen. Die Fahrradfahrer unter uns werden wissen, warum ich hier auch die Sattelmarke erwähne, denn der Allerwerteste wurde natürlich die kommenden Tage gut strapaziert! Auch besonders gut durchdacht: auf der Kabine fanden wir Flickzeug, Ersatzmantel sowie eine Gepäck- und Lenkertasche nebst Cappy von Se-Tours vor! Durch die hervorragende Tourenbesprechung am Vorabend und dem tollen System der Knotenpunkte fuhren wir bereits an diesem ersten Tag mehr als 30 km. Immer wieder kamen wir an herrlichen Feldern mit Tulpen und natürlich wunderschönen Bauernhöfen vorbei. Nur der Wind wollte einfach nicht nachlassen und so fühlte sich mancher Kilometer heftiger an als 1000 m.....
So erreichten wir dann am frühen Nachmittag Enkhuizen, wo die MS Serena bereits auf uns wartete und wir sodann das Zuiderzeemuseum per Boot besuchten. Dieser Ausflug ist besonders lohnenswert, denn es handelt sich um ein Freilichtmuseum, das wie eine kleine Stadt aufgebaut ist und jede Menge Attraktionen für kleine und große Leute bereithält (z.B. Sprungseil selbst herstellen, Minigrachtenfahrt, Wäsche trocknen wie zu Großmutters Zeiten....)

Tag 03: Heute ging die Schifffahrt übers Ijsselmeer nach Lemmer. Hier startete die Rad-Rundtour über den Oossterzee Bueren and Tjeukemeer, weiter nach Delfstrahuisen zum Munnekeburen, dann um den Rottige Meente über Scherpenzeel und Schoterzijl zurück nach Lemmer. Alles klar? Auch hier konnten wir nur sagen: Gott sei Dank gibt es ja die Knotenpunkte und eine Radtourenbesprechung am Vorabend und so fanden wir auch alle wieder zum Schiff zurück. Highlight des Tages war zweifellos das Übersetzen mit der Fähre bei der längeren Route an Knotenpunkt 81: “Bitte beachten: max. 7 Personen und Fahrräder. Die Kurbel nur an Land oder nur auf der Fähre bedienen”. Die schlechte Wetterprognose zwang uns bereits vorzeitig zum Aufbruch nach Texel. Und so genossen wir unser leckeres Abendessen, was auch heute wieder aus Vorspeise, Suppe, Hauptgericht und Nachspeise bestand. Auch hier konnte man sich als kleiner Gourmet wieder damit herausreden: “... ich bin ja heute über 30 km Fahrrad gefahren”.

Tag 04: Schafe, Schafe und noch mehr Schafe. Alle Texelkenner werden bestätigen, hier gibt es die meisten und flauschigsten von diesen Tieren! Aufgrund seiner Größe kann man Texel mit dem Fahrrad schnell erkunden. Auch hier hatte Karl wieder drei Routen für uns zur Auswahl, so daß wir nach eigenem Ermessen entscheiden konnten: Dünenroute mit 70 km? Eierlandroute mit 41km? Oder doch einfach nur von einem touristisch angehauchten Städtchen zum anderen? Oder vielleicht Besichtigung der Aufzuchtstation für die Robben? Auch hier hatten wir wieder Glück mit dem Wetter: wir erreichten die MS Serena vor dem großen Regen! Nach dem (wieder) leckeren Abendessen hatte sich die Schiffscrew eine kleine Show für uns ausgedacht und so bildete der letzte Abend an Bord noch einen lustigen Abschluß!

Tag 05: Früh am Morgen ging es dann von Texel nach Den Helder. Von hieraus mit dem Bus zur Fähre und dann weiter mit dem Zug nach Braunschweig. Die Rückreise war seitens der pünktlichen DB-Verbindungen im Gegensatz zur Hinfahrt sogar ein Genuß!

Summa summarum haben mir Route, Schiff und vor allem Art der Reise sowie das Ziel selbst sehr gut gefallen. Ich bin aber der Überzeugung, daß dieses Produkt durchaus beratungsintensiv ist, da erst mit dem entsprechenden Insiderwissen...

katja
Für Sie geschrieben von
Reiseverkehrskauffrau

transparent 0531-1212-331
TUI Deutschland GmbH
Damm 2
38100 Braunschweig


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
147 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 147 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Wir nehmen Urlaub persönlich.

Das Leitmotiv bringt es auf den Punkt: denn in einem FIRST REISEBÜRO sind persönlicher Service und exzellente Urlaubsberatung zu Hause. Genau die richtige Marke, um Ihre Leidenschaft fürs Reisen in den Vordergrund zu stellen. Mit Engagement. Mit Leidenschaft. Mit Hingabe. Und immer mit einem Quäntchen mehr an individuellem Service sind wir Ihr verlässlicher Partner bei der Urlaubsplanung.