zum Seitenanfang
transparent

Reisebericht 2,5 Wochen Südostasien

Thailand
von Mike Hammermayer
erstellt am
08.02.2016

sharePrint

boot thailand strand
transparent


singapore-243669
singapore-431421
koh samui
boot thailand strand
mehr Bilder

Reisebericht 2,5 Wochen Südostasien

Stationen der Rundreise:
  • Thailand

Am zweiten Weihnachtsfeiertag ging es für uns mittags mit der Air Oman, los in Richtung Muskat im Oman, wo ein 2 stündiger Zwischenstopp auf dem Plan stand. Das Preis/Leistungsverhältnis der Air Oman ist für diese Strecke absolut unschlagbar. Nach problemlosen umsteigen flogen wir weiter zu unserem ersten Ziel, Bangkok wo wir in der Früh ankamen. Dann machten wir uns zugleich auf um mit dem Airport Express in Richtung Stadt (Hauptbahnhof) zu fahren um mit Tuk Tuk und Schiff unser erstes Hotel zu erreichen. Im luxuriösen Millenium Hilton verbrachten wir unsere erste und einzige Nacht in Bangkok. Den Nachmittag nutzten wir dazu die traumhaften Tempel zu besichtigen und den Abend um in der Khao San Road mit gut gelaunten Leuten aus der ganzen Welt zu feiern. Besonders empfehlenswert ist eine Fahrt mit dem Sky Train durch die Stadt. Die spektakuläre Aussicht von der Dachterrasse im 48. Stock des Hotels auf die Skyline Bangkoks bei Nacht wird uns für immer in Erinnerung bleiben.

Weiter ging es dann für uns mit Bangkok Airways von Bangkok nach Koh Samui. Dort machten wir eine ganztägige Rollertour einmal um die Insel. Ein Bad in den Wasserfällen, Elefantenreiten, traumhafte Restaurants direkt am Meer und fleißige Affen auf einem Kokosnusstransporter vor uns sorgten für ein unvergessliches Erlebnis. Zum Abschluss besichtigten wir den beeindruckenden Big Buddha der die Insel „bewacht“. Freundliche Einheimische halfen uns stets weiter wenn wir eine Frage nach dem Weg hatten. Ein Motorroller kann nahezu an jeder Ecke gemietet werden. Es ist zudem relativ leicht sich auf der Insel zu orientieren. Koh Samui hat für Touristen einiges zu bieten. Zahlreiche Ausgehmöglichkeiten, einen Wasserpark, die Wasserfälle, eine Krokodilfarm, usw. Nach einem entspannenden Strandtag am hoteleigenen Strand im Pinnacle Resort Samui ging es mit dem Schiff in einer halbstündigen Fahrt nach Koh Phangan.

Dort lag unser Hotel (Phuwadee Resort) im Nordosten der Insel, ebenfalls ein Bungalow in der Nähe des hoteleigenen Strands. Zwar war der Ort klein und überschaubar, hatte aber einige gemütliche Restaurants und Bars zu bieten. Am Silvesterabend stürzten wir uns ins Partygetümmel der legendären Vollmondparty am Had Rin Beach. 30.000 feierwütige Menschen aus der ganzen Weld tanzen hier bis in die Morgenstunden, bemalt mit Neonfarben zu lauter Elektromusik. So konnte das neue Jahr beginnen! Am 02.01. fuhren wir mit dem Schiff wieder zurück nach Koh Samui. Dort angekommen genossen wir einen gemütlichen Abend inklusive einer spektakulären Feuershow am berühmten Chaweng Beach bevor am folgendenTag der nächste Inlandsflug nach Krabi anstand.

Dort kamen wir genau rechtzeitig zum spektakulären Sonnenuntergang über einem traumhaften Strand an. Nach einem Sprung ins Meer gönnten wir uns eine sehr leckere Pizza aus dem Holzofen. Am nächsten Morgen fuhren wir mit der Tigerline Fähre auf dem Sonnendeck von Krabi auf die Trauminsel Kho Phi Phi. Dort angekommen ging es mit einem für Thailand so typischen Long Tail Boot zu unserem Ressort, welches nur per Boot erreichbar war und entsprechend ruhig gelegen ist. Fernab der Touristenmassen konnten wir hier super am Strand entspannen. Das Phi Phi Island Village Beach Ressort war hier unsere Unterkunft der Extraklasse. Zwar ist dort das Restaurantangebot vergleichsweise teuer, jedoch gibt es in unmittelbarer Nähe ein kleines Thai-Dorf wo man in tollem Ambiente preiswert und sehr lecker, vor allem landestypische Speisen zu sich nehmen kann.

Weiter ging es dann mit einem Tag auf dem Schiff, wieder am Sonnendeck von Kho Phi Phi in den Süden Thailands auf die Insel Kho Lipe. Koh Lipe ist relativ ähnlich wie Kho Phi Phi, allerdings mit mehr Ausgeh- und Shoppingmöglichkeiten. Diese Insel ist ebenfalls autofrei, so dass man angenehm zu Fuß entweder am Strand oder der „Walking Street“ flanieren kann. Zahlreiche kleine Bars und Restaurants laden zum verweilen ein. Auch hier konnten wir unter den Palmen unsere Seele baumeln lassen, doch Vorsicht, hier beißen die Fische. So verbrachten wir 1,5 Wochen immer in Strandnähe und es verging kein Tag bei dem wir nicht bei diesen heißen, aber trotzdem angenehmen Temperaturen an einem der weißen Strandstrände in das türkisblaue Meer hüpften.

Nach 2 Nächten fuhren wir mit unserer „Stammfähre“, der Tigerlines Ferry weiter nach Langkawi (Malaysia). Dort wurden wir nach einer kurzen Taxifahrt mit dem Motorboot auf die kleine Insel zu unserem Ressort gebracht. Deutlich zu spüren war nun schon der kulturelle Unterschied als auch die teureren Preise als in Thailand. Nach nur einer sehr erholsamen Nacht ging es gleich in der früh weiter mit Air Asia direkt von Langkawi nach Singapur.

Angekommen in der „Stadt des Löwen“ (Wahrzeichen Singapurs) machten wir uns zugleich auf eine Erkundungstour in die City. Neben dem wuseligen China Town, in welchem man sich wirklich wie in China fühlt, besichtigten wir auch einen sehr interessanten hinduistischen Tempel in Little India und eine Moschee in Arabia Town. Singapur – ein echter melting Pot und etwas Kultur muss ja auch sein! Nach Einbruch der Dunkelheit fuhren wir auf die Dachterrasse des neu errichteten Marina Bay Sands Hotel und genossen dort den traumhaften Ausblick auf Singapur bei Nacht. Den nächsten Tag verbrachten wir auf der Insel Sentosa, dem Naherholungsgebiet und Freizeitpark für die Bevölkerung Singapurs und fuhren einmal quer mit dem Hop on / Hopp off durch den Stadtstaat. Am nächsten Tag flogen wir mit einer kurzen Zwischenlandung in Kuala Lumpur nach Muskat.

In Muskat hatten wir 12 Stunden Aufenthalt, die wir nutzen um die größte Mosche des Landes zu besichtigen und dort mit dem dortigen Iman bei Tee und Datteln eine interessante Diskussion zu führen. Anschließend stärkten wir uns im Einkaufszentrum um im Taxi wieder zurück zum Flughafen zu fahren um dort noch ein kurzes Nickerchen zu halten. Dann ging auch schon bald wieder unser Flug von Muscat und wir landeten pünktlich im verschneiten München.

Ein rundum gelungener Urlaub und eine Route die, vor allem zu dieser Jahreszeit, sehr zu empfehlen ist. Bei Fragen zum Reisebericht oder den erwähnten Zielländern freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme und stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Mike Hammermayer
FIRST REISEBÜRO
FRUNDSBERG REISEN GMBH

Landsberger Straße 5
87719 Mindelheim
Telefon: +49 8261 764319
Telefax: +49 8261 764349
Mobil: +49 152 56185594
http://www.frundsberg-reisen.de


mike 2
Für Sie geschrieben von
Firmendienst

transparent 08261 - 7643 - 19
FIRST REISEBÜRO
Frundsberg Reisen GmbH
Landsberger Straße 5
87719 Mindelheim


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
144 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 144 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Wir nehmen Urlaub persönlich.

Das Leitmotiv bringt es auf den Punkt: denn in einem FIRST REISEBÜRO sind persönlicher Service und exzellente Urlaubsberatung zu Hause. Genau die richtige Marke, um Ihre Leidenschaft fürs Reisen in den Vordergrund zu stellen. Mit Engagement. Mit Leidenschaft. Mit Hingabe. Und immer mit einem Quäntchen mehr an individuellem Service sind wir Ihr verlässlicher Partner bei der Urlaubsplanung.