zum Seitenanfang

Reisebericht Porto 20. – 24. Juni 2017

Portugal
von Sarah Bisle
erstellt am
08.09.2019

shareprint
porto


Reisebericht Porto 20. – 24. Juni 2017

So hallo zusammen. Ich melde mich vom Flughafen Porto. Gleich geht es mit Ryanair heim. Zusammengefasst kann ich sagen: Diese Stadt muss man mal gesehen und gefühlt haben. Auch der Abstecher an den Atlantik nach Matosinhos hat sich voll gelohnt. Die oft angepriesene weite Fahrt an den vielleicht etwas besseren Strand nach Esphino muss nicht sein. Drei bis vier Tage sind als Städtereise voll ausreichend. Ich hatte natürlich mit den Tagen um und an S. Joao das große Los gezogen. Der Stadtheilige Johannes der Täufer (24. Juni) wird hier gebührend gefeiert. Wer das auch mal erleben will, nächster Termin dafür ist der 23. Juni 2018. Zum Flug ist zu sagen, dass es natürlich ab Memmingen super ist. Die Anbindung an die Innenstadt mit der U-Bahn Linie E (Farbe lila) ist optimal. Man erreicht bis spät in die Nacht jede wichtige Station in der Stadt bzw. das Hotel. Der Fahrtpreis beträgt für die vier Zonen 1,95 Euro. Man muss aber eine Aufladekarte (Andantekarte) zum Preis von 0,60 Euro bei der ersten Fahrt hinzukaufen. Auf diese Karte kann immer wieder aufgeladen werden. Wenn man den hip on hip off oder den Yellow Bus für zwei Tage bucht (Preis 17 € pro Person) kann man gut alles abfahren. Die Portocard dazu ist nicht nötig und muss nicht gekauft werden. Wäre doppelt gemoppelt. Da alle Sehenswürdigkeiten in der unmittelbaren Innenstadt liegen und auch der Douro (Fluss an dem Porto liegt) gut zu erreichen ist kann man an den weiteren Tagen fast alles zu Fuß erledigen. Zu empfehlen ist auch eine Bootstour auf dem Douro. Diese kann für 15 € bequem an der Ribeiro Square direkt am Ufer beim Anbieter Puerto Cruz gebucht werden. Die Tour dauert knapp eine Stunde und man fährt unter allen sechs Brücken der Stadt durch.


Das Rathaus, kann besichtigt werden. Die Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert, leider innen etwas enttäuschend.


Der Torre dos Clérigos. Kann bestiegen werden. 76 m hoch, knapp 220 Treppen. Super Blick über die Stadt. Eintritt 4 €. Die Brücke Ponte Dom Luís I. Eine der sechs Brücken über den Douro. Gebaut von einem Lehrling von Gustav Eifel.


Am Atlantik in Matosinhos. Herrlicher weitläufiger freier Sandstrand. Sehr sauber.


Bei Interesse einfach bei mir melden. Ich hab noch mehr Tipps und schicke Euch gerne nach Porto.


sarah 2
Für Sie geschrieben von
Tourismuskauffrau

08261 - 7643 - 14
FIRST REISEBÜRO
Frundsberg Reisen GmbH
Landsberger Straße 5
87719 Mindelheim


Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
136 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 136 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Ihr Urlaub aus erster Hand geplant.

Wenn Expertenwissen auf Engagement trifft, sind die
FIRST REISEBÜROS nicht fern: Deutschlandweit können Urlaubssuchende hier auf die langjährige Expertise von Reiseprofis vertrauen, die sich in der weiten Urlaubswelt perfekt auskennen. Und wo andere sich zufrieden geben, setzen die Reiseberater das Quäntchen “Mehr” oben drauf.
Damit der Urlaub hält, was er verspricht.

banner1x4