zum Seitenanfang
transparent

Rhodos und Kos

Griechenland
von Jaqueline Völkner
erstellt am
31.07.2013

sharePrint
griechenland-fahne-greece-flagge 0 g
transparent


wunderbarer blick vom lindos blu dem leading of the world hotel
traumhafter ausblick von der poolterasse vom calypso palace
traumhafter ausblick vom lindos mare
strandbereich vom lindos mare
strand vom mikri poli
strand vom lindos mare
pool vom lindos mare
mehr Bilder

Rhodos und Kos

Stationen der Rundreise:
  • Faliraki
  • Theologos
  • Rhodos-Stadt
  • Lindos
  • Lardos
  • Insel Rhodos

DER-Touristik Inforeise Rhodos & Kos vom 09.06. - 15.06.2013

Mit der Condor ging es am Sonntagmorgen leider 1,5 Std. verspätet von Düsseldorf nach Rhodos. Angekommen auf Rhodos nahm uns die Chef- Reiseleitung Iris in Empfang. Der Airport von Rhodos ist sehr winzig aber trotzdem ging es mit den Koffern sehr zügig. Als alle ihre Koffer hatten ging es nach Kalithea zu unserem Übernachtungshotel dem La Marquise. Nach dem Mittagessen fand das Begrüßungsgespräch auf der tollen Dachterrasse vom La Marquise statt. Am frühen Abend starteten wir zu den ersten Hotelbesichtigungen - auf uns warteten viele neue Eindrücke.
Rhodos ist die grüne und landschaftliche reizvollere Insel. Das malerische Dörfchen Lindos, das unter Denkmalschutz steht muss man einfach gesehen haben. Es ist eine so tolle Bucht mit traumhaft schönem Wasser. Wir sind zu Fuß herunter gelaufen (leider nicht bis ganz nach unten dafür hatten wir zu wenig Zeit) dort findet man urige Tavernen und vielzählige Shoppingmöglichkeiten - vor allem sehr viele Schmuckläden. Wenn man mag kann man sich von einem Esel nach unten zu der Bucht bringen lassen.
Rhodos Stadt hat mir sehr gut gefallen gerade für die Kulturinteressierten sehr lohnenswert aber auch wenn man etwas Shoppen möchte ist man dort genau richtig. Es gibt viele schöne Cafes wo man einige Zeit verweilen kann. Bei einem Spaziergang haben wir die Akropolis und den Tempel für Athena und Zeus gesehen. Dass die Italiener mal auf Rhodos gelebt haben spürt man in Rhodos Stadt ganz besonders man könnte meinen man spaziert durch ein Städtchen in Italien. Die Altstadt ist von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützt und bietet neben vielen verträumten Gassen, schönen Plätzen und interessanten Bauwerken auch urige Tavernen. Was ich total toll finde auch gerade für die Kreuzfahrer Rhodos Stadt ist nicht weit vom Hafen entfernt das ist echt ein Katzensprung und man kann super einen Tag am Strand dort verbringen Rhodos Stadt hat ja einen kilometerlangen Sand- Kiesstrand. Das find ich total klasse und wenn dort 2 Liegen und ein Schirme in etwa auch 6€ pro Tag kosten braucht man nicht den teuren Badeausflug über die Reederei buchen.
Bei der Inselrundfahrt haben wir die beeindruckenden Bauten der Monolithos Felsen gesehen das war echt eine faszinierende Aussicht. In der kleinen altertümlichen Stadt Siana haben wir Kostproben des Landes probieren können das war dann die Sesam Spezialität Melekouni sehr süß und lecker, den Souma Schnaps und den berühmten Honig mit Anis.
Nach dem Dorf ging es dann zu dem Weinkeller in Embona, Embona liegt im Landesinneren von Rhodos, wo wir eine Vielzahl von Weinen probieren konnten. Die anderen haben alle sehr geschwärmt ich hab nur wenige Weine probiert und konnte da leider nicht mit reden da ich ja sonst keinen Wein trinke. Aber welcher mir sehr gut geschmeckt hat ist der Muscat Dessertwein dieser ist sehr süß aber perfekt zum Nachtisch. Das Mittagessen fand an dem letzten Tag auf Rhodos in einer Taverne statt. Ich habe so etwas in der Art wie einen griechischen Gularsch gegessen. Das Fleisch war vom Schwein und sehr zart. Und natürlich den griechischen Salat mit dem leckeren Feta Käse jeden Tag aufs Neue!

Nachdem wir die schöne grüne Insel Rhodos näher kennenlernen konnten ging es am Mittwoch um halb 9 mit der Fähre vom Madraki-Hafen in Rhodos Stadt nach Kos Stadt. Die Fahrzeit beträgt etwas über 2 Stunden. Was ich klasse fand dass wir noch einen Zwischenstopp auf Simi gemacht haben das war ein tolles Erlebnis für mich. Als das Schiff anlegte wurde es auf einmal ganz hektisch die Touristen die auf Simi Ihren Urlaub verbringen kamen mit Ihren Koffern von Bord und die Lebensmittelwagen wurden runter geschafft die Palletten mit dem frischen Gemüse und Obst wurden ruck zuck vom Wagen runter gepackt da der Wagen wieder mit auf die Fähre musste. Da kam dann einer schon mit seiner Mofa an und packte Palletten darauf. Das war wirklich toll mit anzusehen.
Auf der kleinen Insel Kos angekommen haben wir Kos Stadt näher kennengelernt. Nach dem kurzen Besuch der Altstadt ging es dann zu der ersten Hotelbesichtigung auf Kos. Im Anschluss ging es dann zu unserem Hotel dem Neptune Resort in Mastichari das Haus ist einfach Spitze! Das Essen dort ist hervorragend - ideal für Strandliebhaber.
Am zweiten Tag sind wir nach den Hotelbesichtigungen zu der Embors Therme im Osten der Insel gefahren. Man muss einen weiteren Fußweg von ca. 15 Minuten auf sich nehmen um zu der Therme zu gelangen. Der Weg hinunter ist nicht das Problem aber wieder hoch ist in der Hitze schon anstrengender das muss man unbedingt beachten! Die Therme ist ja direkt an der Küste das hatte ich mir vorher komplett anders vorgestellt. Es sind größere Felsen die die Therme vom Meer trennen. Faszinierend fand ich wie heiß das Wasser war - bis zu 40 Grad. Man musste zwischen durch echt in den Bereich gehen wo es kühler war. Es war echt ein schönes Erlebnis man hörte das Wellenrauschen, die Sonne schien einem auf den Pelz und man stand in so einer heißen Therme. Der Weg zurück hatte es dann aber echt in sich. Es ist echt sehr empfehlenswert eine Kopfbedeckung und eine Flasche Wasser mitzunehmen.
An unserem vorletzten Tag auf Kos fuhren wir zu dem malerischen Bergdorf Zia. Um zu dem Dorf auf dem höchsten Punkt der Insel zu gelangen fuhren wir durch steile und kurvenreiche Straßen, vorbei an Feldern, Plantagen und Viehzucht. Auf den Hochterrassen, unter mit Weinreben bewachsenen Dächern konnten wir die atemberaubende Aussicht genießen. Es gibt es viele kleine Läden wo man sehr gut und vor allem günstig Olivenöl kaufen kann. Das letzte Abendessen dieser Reise haben wir in einer Taverne nahe Kos Stadt am Psalidi Beach genießen können. Die Taverne heißt Nestoras und ist sehr zu empfehlen - es ist so gemütlich dort. Man kann draußen sitzen und von dort einen wundervollen Ausblick auf den Hafen von Kos genießen. Am Abend natürlich auch einen traumhaften Sonnenuntergang. Von dort sind es nach Kos Stadt ca. 4 km. Nachdem leckeren Essen haben wir dann Kos Stadt bei Nacht kennenlernen können. Die Bar-Straße ist für Partyurlauber definitiv empfehlenswert. Als wir am Eingang der Bar-Straße waren sah es noch so urig und ruhig aus und dann auf einmal kam ein Club nach dem anderen mit richtig lauter Musik und die Mitarbeiter der jeweiligen Läden standen auf den Straßen und wollten einen animieren in deren Club zu kommen. Das war echt ein toller Abschluss Abend denn auch hier ist die Gastfreundschaftlichkeit sehr zu spüren gewesen.

Mein Fazit:
Ich bin total verliebt in beide Inseln weit und breit war nichts von der Finanzkrise zu spüren. Meine Neugierde auf die ganzen anderen griechischen Inseln und das Festland wurde mit dieser Reise definitiv geweckt. Die Gastfreundschaftlichkeit habe ich noch in keinem anderen Land so erlebt wie auf diesen beiden Inseln. So eine Herzlich- und Menschlichkeit echt klasse! Rhodos ist die Insel für den Entdecker der auch etwas Kulturelles erleben möchte trotzdem aber auch einen Badeurlaub genießen möchte. Faliraki ist in der Hochsaison natürlich auch super für das jüngere Publikum. Man muss wissen das im Juni die Geschäfte, Bars etc. nur bis ca. 22:30 Uhr auf haben. Erst wenn die Ferienzeit beginnt ist dort Hochsaison.
Kos eignet sich perfekt für den Erholungsurlauber dem schöne Sandstrände wichtig sind wiederum eignet sich aber Kos auch für die Unternehmungslustigeren, denen ein schöner Ort wichtig ist. Auch die Partyurlauber kommen in Kos Stadt voll auf Ihre Kosten! Fakt ist das Kos die schöneren Sandstrände hat.
Wichtig zu wissen ist das beide Inseln sehr international sind, es gibt kaum Hotels wo ausschließlich nur deutsche Urlaub machen. Das Neptune hat sehr viele deutsche Gäste! Viele Hotels auf beiden Inseln haben an den Türen und Fenstern ein Fliegengitter was auch echt notwendig ist.
Ich habe viele verschiedene und schöne Hotels kennenlernen dürfen, gerne stehe ich für Empfehlungen jederzeit zur Verfügung. 


jaqueline voelkner
Für Sie geschrieben von
Expedientin

transparent 0208/6350555
FIRST REISEBÜRO
Reisebüro Gabriele Schlagböhmer GmbH
Steinbrinkstr. 220
Reisebüro Gabriele Schlagböhmer GmbH
46145 Oberhausen


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
147 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 147 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Wir nehmen Urlaub persönlich.

Das Leitmotiv bringt es auf den Punkt: denn in einem FIRST REISEBÜRO sind persönlicher Service und exzellente Urlaubsberatung zu Hause. Genau die richtige Marke, um Ihre Leidenschaft fürs Reisen in den Vordergrund zu stellen. Mit Engagement. Mit Leidenschaft. Mit Hingabe. Und immer mit einem Quäntchen mehr an individuellem Service sind wir Ihr verlässlicher Partner bei der Urlaubsplanung.