zum Seitenanfang
transparent

Thailand - Das Land des Lächelns

Thailand
von Julia Schmidtchen
erstellt am
13.12.2016

sharePrint
IMG 280311
transparent


img 2803
img 2767
img 2918
img 2953
img 3083
img 3210
img 2546
mehr Bilder

Thailand - Das Land des Lächelns

Stationen der Rundreise:
  • Bangkok

Bangkok & Koh Sichang

Im November 2014 reiste ich privat nach Thailand und lernte dieses schöne Land kennen.

Ab Hamburg flogen wir mit der Fluggesellschaft Emirates in Richtung Dubai. Nach einem kurzen Zwischenstopp ging es mit dem A380 weiter nach Bangkok. Ebenso gibt es die Möglichkeit mit Etihad ab Düsseldorf über Abu Dhabi und dann weiter nach Bangkok zu fliegen. Beide Fluggesellschaften gehören zu den zwei besten der Welt und ermöglichen ein sorgenloses und komfortables Fliegen.

Nach dem wir am Flughafen Bangkok Suvarnabhumi gelandet sind, fuhren wir mit dem Taxi in die Region Chonburi. Diese liegt südöstlich der Stadt Bangkok. Nach circa 1,5 Stunden Taxifahrt erreicht man die Stadt Si Racha. Taxi- oder Busfahren ist im Vergleich zu Deutschland sehr günstig in Thailand. Von Si Racha aus setzen die Fähren bei einer ca. 45-minütigen Überfahrt nach Koh Sichang über. Mit dem Schnellboot können Sie innerhalb von 20 Minuten für einen Aufpreis die Insel erreichen.

Koh Sichang bietet die perfekte Möglichkeit, das typische Thailand in einer friedlichen Atmosphäre kennenzulernen. Da sie nicht allzu weit von Bangkok entfernt liegt, bietet sich ein Zwischenstopp von 2-3 Übernachtungen gut an. Unter der Woche verirren sich kaum Touristen auf die Insel. Am Wochenende treffen Sie eher den einen oder anderen Gast an. Die Thais sind grundsätzlich sehr freundlich. Es gibt einige Restaurants und Karaoke Bars auf der Insel, in denen Sie mit den Einheimischen schnell ins Gespräch kommen. Autos gibt es kaum auf der Insel. Im Hafen können Sie sich für wenig Geld jedoch einen Roller mieten (ohne Führerschein!) und die Insel erkunden. Bei einer Länge von 5km und einer Breite von maximal 2km sind der Strand sowie die kleineren Sehenswürdigkeiten schnell zu erreichen.

Sehenswert sind u.a. die Grundmauern des Königspalastes. Diese liegen in einer Grünanlage. Heute finden Sie den Königspalast mit dem Namen Vimamnek Mainson in Bangkok wieder (sehr sehenswert!!) Es ist das größte Teakholz-Gebäude der Welt und beherbergt über 81 Zimmer. Ein chinesisches Kloster befindet sich ebenfalls auf der Insel und lädt zur Besichtigung ein.

Ein schöner Badestrand befindet sich im Westen der Insel.

Auf der Insel befinden sich einige kleinere Bungalowanlagen, die einfach aber gut ausgestattet sind. Mein Tipp ist die Unterkunft Charlie’s Bungalow.

Wer abseits des Massentourismus einen erholsamen Urlaub verbringen und das typische Thailand kennenlernen möchte, ist auf der Insel bestens aufgehoben.

Nach zwei Übernachtungen fuhren wir mit dem Schnellboot wieder zum Festland nach Si Racha.

Nun standen 7 Nächte in Bangkok auf dem Programm.

In Bangkok angekommen, bezogen wir unser Hotel Boonsiri Place. Am selben Tag besuchten wir noch die Shoppingcenter Siam Center und Siam Paragon. Besonders abends sind diese sehr schön beleuchtet. In einem großen Food-Areal finden Sie viele Restaurants mit internationaler und einheimischer Küche. Ein Abstecher ins Untergeschoss lohnt sich ebenfalls, denn dort befindet sich Siam Ocean World, eines der größten Aquarien Asiens.

Nach einem kleinen Fußmarsch erreichten wir das Hard Rock Café Bangkok. Läuft man die Straße weiter hinunter gelangt man zum Einkaufscenter MBK. Dies ist ebenso sehr groß, bietet aber deutlich günstigere Waren an als beide Siam Center. Hier können Sie sich mit allem eindecken, was Sie für Ihren Urlaub benötigen.

Ein weiteres Highlight ist der Baiyoke Tower 2. Mit über 300m Höhe ist dies das höchste Gebäude Bangkoks. In der 84. Etage befindet sich der Skywalk unter freiem Himmel, von wo man aus die Lichter Bangkoks in der Nacht bewundern kann. Auf einer sich drehenden Plattform hat man einen schönen Ausblick. Zum Abendessen sollte man unbedingt auch das Essen der Stände auf den Straßen ausprobieren. Fleisch und Obst in den unterschiedlichsten Variationen findet man hier vor und schmeckt wirklich sehr gut.

Wenn Sie abends noch weiterziehen möchten, sollten Sie unbedingt die Khao San Road aufsuchen. Diese Straße ist vor allem bei Backpackern sehr beliebt und bietet nachts ein großes Unterhaltungsprogramm in Bars, Discotheken und oftmals auch auf der Straße direkt.

Am Wochenende besuchten wir den Chatuchak Weekend-Market. Mehr als 10000 kleine Ladengeschäfte reihen sich eng aneinander. Egal ob Kleidung, Nahrungsmittel, Haushaltsgegenstände, Möbel, Antiquitäten oder Tiere – auf diesem Markt finden Sie ALLES! Ein passendes Mitbringsel ist bestimmt für Sie dabei. Der Weekend Markt ist der größte seiner Art weltweit.

Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte einen Ausflug in den Stadtteil Dusit unternehmen, denn hier befindet sich der Dusit Zoo. Dennoch kommen auch die Kulturinteressierten auf ihre Kosten, da schräg gegenüber dem Vimamnek-Königspalast von Koh Sichang und die Ananta Samakohm Throne Hall zur Besichtigung einlädt. Der Stadtteil Dusit ist besonders grün und hat mir sehr gut gefallen.
Mit dem Tuk Tuk ging unsere Fahrt weiter in Richtung Patpong-Viertel. Dies ist besonders als Vergnügungs- und Rotlichtviertel bei den Touristen bekannt. Wer aber gerne nur in einer Cocktailbar den Abend ausklingen lassen möchte oder den Nachtmarkt besuchen will, kann das hier ebenfalls tun. Später fuhren wir weiter in das Sukhumvit-Viertel. Hier leben die meisten Europäer. Somit finden Sie viele Pubs und viele angesehene internationale Hotels.

Ein absolutes MUSS in Bangkok ist der Besuch des Wat Pho. Berühmt ist diese Tempelanlage durch den riesigen 45m langen liegenden Gold-Buddha. Auf dem Gelände werden ebenfalls traditionelle Thaimassagen für wenig Geld angeboten. Besuchen Sie den Tempel am besten direkt nach Eröffnung, da um die Mittagszeit sehr viele Touristen vor Ort sind.

Nördlich des Wat Pho befindet sich das Gelände des Royal Grand Palace und des Wat Phra Kaeo. Hier befindet sich das größte Heiligtum der Thais – der grüne Smaragdbuddha. Viele kleine Tempel und Pavillions befinden sich auf dem Gelände. Dieses Gelände und der Wat Pho stellen die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in ganz Bangkok dar.

Ein ebenfalls sehr schöner Tempel ist der Wat Arun. Dieser befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses Chao Phraya. Er wird auch Tempel der Morgenröte genannt. Für weniger als einen Cent sind wir ans andere Ende des Ufers gefahren. An vier steilen Treppen können Sie den Tempel besteiten. Oben angekommen haben Sie einen tollen Blick auf Bangkok und den Chao Phraya.

Eine Klongfahrt auf dem Fluss ist ebenfalls eine tolle Möglichkeit Bangkok zu erkunden. Wir sind auf den Wasserstraßen Bangkoks an vielen Wohnhäusern vorbei bis zu einem kleinen Floating Market gefahren.

In Bangkok kommen Sie am Besten mit dem Tuk Tuk, dem Skytrain und der U-Bahn günstig von A nach B. So lag am nächsten Tag eine kurze Fahrt mit dem Skytrain vor uns, der uns zum Lumpini-Park führte. Dieser Park gilt als die grüne Lunge Bangkoks. Ein schön angelegter Park mit einem See befindet sich inmitten der Großstadt und bietet trotzdem eine schöne Auszeit von der Hektik und dem Lärm der Stadt.

Ebenso unternahmen wir einen Ausflug nach Chinatown und Little India. Viele Märkte, enge Gassen, ungewöhnliches Essen und vor allem die vielen Goldgeschäfte sind in den Stadtteilen beheimatet. Hier gibt es auch einige buddhistische und hinduistische Tempel zu besichtigen.

Ich persönlich fand den Tempel auf dem Golden Mount (goldener Berg) ebenfalls sehr schön. Der Tempel Wat Saket liegt auf einem 80m hohen Hügel zu dem über 300 Stufen hinaufführen. Von hier aus haben Sie einen schönen Blick über Bangkok.

Am Abend besuchten wir den Asiatique Market. Dies ist Bangkoks neuer Nachtmarkt und bietet ein angenehmes und stressfreies Einkaufen. In modernen Läden, wo Sie auch günstig schöne Souvenirs kaufen können sowie mit über 40 Restaurants, können Sie einen tollen Abend verbringen. Der Markt ist von 17:00 – 24:00 Uhr geöffnet.

Am letzten Tag unserer Reise machten wir einen Ausflug nach Damnoen Saduak. Der Ort liegt ca. 1,5 Stunden von Bangkok entfernt und ist mit dem Bus gut erreichbar. Hier befindet sich ein sehr großer Floating Market – wesentlich größer als der in Bangkok. Mit dem eigenen Boot führt die Fahrt vorbei an mehreren Läden im Wasser. Ebenso kommen einem immer wieder Boote mit Frauen entgegen, die verschiedenste Sachen verkaufen und auf ihren Booten Mahlzeiten zubereiten, welche Sie direkt kaufen können. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall.

Nachmittags besuchten wir zu guter Letzt noch das Siam Museum in Bangkok. Auf verschiedenen Ebenen wird Ihnen die Geschichte der Thais sowie die Entstehung von Thailand nähergebracht.

Wie Sie schon merken, bietet die 8-Millionen-Einwohner-Metropole Bangkok eine große Auswahl an Freizeitaktivitäten. Egal ob Sie für mehrere Tage oder nur für einen Stop-Over nach Bangkok reisen möchten – kombinieren Sie doch Ihren Aufenthalt mit einer Reise auf einer thailändischen Insel…zum Beispiel auf Koh Sichang.

Gerne stehe ich Ihnen für eine Beratung zur Seite.


julia schmidtchena
Für Sie geschrieben von
Reiseverkehrskauffrau

transparent 04441-932012
FIRST REISEBÜRO
Reisebüro Wilmering GmbH & Co.KG
Große Straße 44
49377 Vechta


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
150 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 150 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Wir nehmen Urlaub persönlich.

Das Leitmotiv bringt es auf den Punkt: denn in einem FIRST REISEBÜRO sind persönlicher Service und exzellente Urlaubsberatung zu Hause. Genau die richtige Marke, um Ihre Leidenschaft fürs Reisen in den Vordergrund zu stellen. Mit Engagement. Mit Leidenschaft. Mit Hingabe. Und immer mit einem Quäntchen mehr an individuellem Service sind wir Ihr verlässlicher Partner bei der Urlaubsplanung.

banner1x4