zum Seitenanfang
transparent

TUI-Seminar-Reise

Mauritius
von Schlienz Touristik GmbH
erstellt am
12.09.2016

sharePrint
MRU
transparent


cimg0364
cimg0285
cimg0531
img-20160729-wa0072
cimg0327
img-20160724-wa0015
cimg0330
mehr Bilder

TUI-Seminar-Reise

Stationen der Rundreise:
  • Mauritius
  • Grand Bay

Bericht TUI-INFO-Reise Mauritius

Nach kurzem Beschnuppern am Flughafen startete unsere Eurowings pünktlich von Köln und geleitete uns sicher in den leichten Nieselregen auf Mauritius. Zu erwähnen sei, dass die Verpflegung mehr als dürftig ist: Eine extrem kleine, warme Mahlzeit incl. 1 Getränk, heiß oder kalt. Morgens ein Snack, bestehend aus einer Scheibe trockenem Brot mit Käse und ein weiteres Getränk. Selbst die Fleece-Decke musste man für € 5,90 kaufen…

Jedoch aufs Freundlichste empfangen wurden wir am nächsten Morgen von unserem Guide Vikram. Der erste Weg führte uns, leicht schläfrig, ins erste Übernachtungs-hotel, das Riu Le Morne. Kurz gestärkt am Frühstücksbuffet, schneller Check-in und anschließend wurde die Anlage und der Pool erkundet, um sich um 12 Uhr zum Rundgang der beiden Riu´s Le Morne und Creole aufzumachen.

Den Nachmittag verbrachten wir am windigen Strand, beobachteten die zahlreichen Kitesurfer und genossen die strahlende Sonne. Am Abend eine kurze Vorstellungs-runde und das erste Treffen mit unserer TUI-Reiseleiterin Debbie, gefolgt von einem leckeren Abendessen im Kulinarium und einem Absacker an der Bar.

Der nächste Vormittag stand im Zeichen von Hotelbesichtigungen. Gestartet wurde im Nachbarhotel dem LUX* Le Morne. Freundlich empfangen vom Management wurde erst einmal standesgemäß eine Flasche Champagner geköpft bevor wir die großzügige 5-Sterne Anlage erkundeten –vorbei an Hängematten im Wasser und dem festangestellten Brillenputzer ging es in den großzügigen Spa-Bereich. Weitere Highlights in dem Haus sind neben der Telefonzelle, in der man kostenfrei die ganze Welt anrufen kann, die verstecke Flaschenpost, in der Gäste täglich eine kleine Überraschung finden können.

Über das landestypische La Pirogue, einer meiner persönlichen Favoriten, mit viel Liebe zur Natur gestaltet und seinen wunderschönen, hellen Zimmern gelangten wir zum Sofitel Impéral Resort & Spa, wo uns die Hoteldirektorin freundlich in Empfang genommen hat. Nach einem Rundgang wurden wir in atemberaubender Atmosphäre zum Beachlunch empfangen. Zum Nachtisch wurde noch schnell die Hochzeitstorte angeschnitten und angestoßen – bevor es weiter ging zum Check-in im Maritim Crystals Beach Hotel Mauritius. Der Abend startete mit einem selbst gemixten Caipi wo rauf wir uns am leckeren BBQ stärkten.

Sonntagmorgen und der beste Plan, den die TUI je hatte. Mit dem Katamaran fuhren wir die Ostküste der Insel entlang, an kleinen und großen Wolken und immer am Regen vorbei. Nach einem kurzen Schnorchel-Stopp folgte ein leckeres Mittagessen an Bord und bei der Rückfahrt ein Stopp am Wasserfall.

Am Nachmittag wartet der Check-in und eine Besichtigung im luxuriösen LUX* Belle Mare, vorbei am Wunschbaum und bei selbstgemachtem Eis. Die Beachbar Rouge empfing uns am Abend mit stylischer Musik, leckerem Aperitif und Häppchen sowie mit einem tollen Abendessen.

Der kommende Morgen startete entspannt. Nach einem ausgiebigen Frühstück wartete der erste Rundgang im Hotel Veranda Palmar Beach, dem Nachbarhotel, auf uns. Die schnuckelige Anlage zeigte sich von Ihrer besten Seite und hatte sogar ein 2. Frühstück für uns vorbereitet. Weiter ging es ins frischrenovierte Constance Belle Mare Plage – mein 2. Favorit; ein traumhafter Ausblick und ein leckeres Mittagessen versüßten uns den Hotelrundgang.

In unserem Unterkunftshotel, dem Long Beach, wurden wir von einheimischen Sega-Tänzern empfangen, checkten ein, erkundeten die riesige Anlage mit ihrem idyllischen Spa direkt am See, aßen lecker asiatisch zu Abend und lauschten der Live-Musik am Piazza, bevor es früher oder später ins Bett ging.

Am nächsten Vormittag standen wieder einige Hotelbesichtigungen auf dem Programm. Auf die Besichtigung im Shangri-Las Le Toursserok Resort & Spa folgte die wohl aufregendste Besichtigung an diesem Tag. Das neue SENSIMAR Lagoon Mauritius hat uns zur Baustellenbesichtigung geladen. Ausgestattet mit Bauhelmen und einer aus der Schubkarre servierten Kokosnuss startetet wir den Rundgang – schauten uns Whirlpoolsuite im Rohbau an, erkundeten schon fertige Zimmer und konnten uns ein Bild davon machen, welch ein schönes Hotel hier entstehen wird.

Durch unseren 3. Rundgang an diesem Vormittag, im Beachcomber Hotel Le Victoria, haben wir uns das üppige Mittagsbuffet redlich verdient, bevor es weiter in unser nächstes Übernachtungshotel, das The Ravenala Attitude ging. Hier standen für jeden Teilnehmer zu unserer Überraschung Einzelzimmer zur Verfügung. Es folgte ein Rundgang und wir durften erleben, was es bedeutet, in diesem Haus seine Hochzeit zu feiern. Erneut folgten ein Aperitif und ein leckeres Abendessen.

Am kommenden Morgen wurden wir von der Sonne geweckt und haben uns auf den Weg in den botanischen Garten gemacht. Vikram erläuterte uns fleißig die Flora und Fauna des Gartens und irgendwann war dann auch der inzwischen eingetretene Regen nicht mehr zu spüren.

Doch das Highlight des Tages wartete noch auf uns – eingeteilt in 4 Gruppen wurden wir in der Hauptstadt Port Louis zur Stadt-Rallye ausgesetzt, musste auf dem einheimischen Markt lokale Köstlichkeiten (wie z.B. Koriander) kaufen und uns anhand eines Quiz´s den Weg zu unserem Abfahrtort „suchen“. Anschließend wurden die lokalen Gerichte von den Gruppen im Kolonialhaus Eureka zubereitet und durch einen scheinbar nicht ganz unbefangenen Juror bewertet.

Eingecheckt sind wir an diesem Abend im schnuckeligen Paradise Cove Boutique Hotel, Favorit Nr. 3. Mit ihrer traumhaften Lage, dem Ausblick auf die vorgelagerten Inseln und den großzügigen Zimmer verleitet diese Anlage einen quasi zur „Entschleunigung“. Eine Tanzaufführung untermalte den Aperitif, ein leckeres Abendessen und eine Digestif-Präsentation, die seines Gleichen sucht, rundeten den Abend ab.

Und schon war er gekommen, der letzte Tag der Reise, die wie im Flug vergangen ist.

Wir besuchten den Wasserfall in Chamarel und die siebenfarbige Erde und erlebten eine Busfahrt, die keiner so schnell vergessen wird. Tanzend sind wir im Beachcomber Hotel Paradis & Golf Club angekommen und haben uns nach unserem leckeren Mittagessen auf den Weg gemacht, die riesige Anlage mit Golf-caddys zu erkunden. Kurz frisch gemacht und auf in unsere Villa zur Hotelauswertung und Zusammenfassung der Reise. Ein letztes, leckeres Abendessen, ein kurzes Schwingen des Tanzbeins und eine noch kürzere Nacht später fanden wir uns um 6 Uhr morgens am Flughafen wieder, um sicher mit der Eurowings zurück nach Köln zu fliegen. Das Highlight zum Abschluss war noch das Frühstück in der VIP-Lounge mit Priority-Check-In am Flughafen sowie die Fahrt im Porsche-Cayenne übers Rollfeld.

Wir haben mit Mauritius ein Zielgebiet kennenlernen dürfen, welches sich in seiner vollsten Schönheit präsentiert hat, trotz gelegentlichem Regen, und wir hatten eine erlebnisreiche Woche mit vielen interessanten Infos und schönen Momenten.

weniger
transparent
zeigen

Ort/Region

Schöne Landschaft, Berge und Natur; für einen reinen Badeurlaub zu schade. Es lohnt sich, Ausflüge oder eine Katamaran-Tour zu machen. Es gibt in den meisten Hotels Fahrräder zum Ausleihen oder man bucht einen Mietwagen gleich für mehrere Tage.

team6
Für Sie geschrieben von
FIRST REISEBÜRO
transparent +49 (0) 71 41 / 93 9 70
FIRST REISEBÜRO
Schlienz Touristik GmbH
Wilhelmstraße 10
71638 Ludwigsburg


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
149 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 149 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Wir nehmen Urlaub persönlich.

Das Leitmotiv bringt es auf den Punkt: denn in einem FIRST REISEBÜRO sind persönlicher Service und exzellente Urlaubsberatung zu Hause. Genau die richtige Marke, um Ihre Leidenschaft fürs Reisen in den Vordergrund zu stellen. Mit Engagement. Mit Leidenschaft. Mit Hingabe. Und immer mit einem Quäntchen mehr an individuellem Service sind wir Ihr verlässlicher Partner bei der Urlaubsplanung.

banner1x4