zum Seitenanfang
transparent

Nationalparks - wohin das Auge blickt

USA
von Marianne Esser
erstellt am
21.10.2013

sharePrint
USA
transparent


gc1(1)
gc2
gc
mo
bc
sf1
sf2
mehr Bilder

Nationalparks - wohin das Auge blickt

Stationen der Rundreise:
  • Las Vegas
  • Grand Canyon Nationalpark
  • Monument Valley
  • Moab
  • Arches-Nationalpark
  • Torrey
  • Capitol Reef
  • Zion Nationalpark
  • Bryce Canyon
  • Springdale
  • Death Valley
  • South Lake Tahoe
  • San Francisco
  • San Francisco

Zugegeben, eine Rundreise im Westen der USA bedarf einer gründlichen Vorbereitung. Flüge sollte man zeitig buchen, sozusagen als Gerüst. In diesem Fall Lufthansa A380, vom Gefühl eher schweben als fliegen. Die Hotels und Mietwagen bucht man nach und nach dazu und dann genießt man die Vorfreude auf eine tolle Reise in die USA!

Las Vegas war der Beginn, bling bling an jeder Ecke. Die Stadt schläft nie, sie ist ein buntes Erlebnis. Die Übernahme des Mietwagens (TUI) erfolgte im gebuchten Hotel The Mirage. Die nächste Station war Grand Canyon. Am ersten NP kauft man sich eine Jahreskarte für ca. 80 Dollar für alle NPs. Wir kamen leider im Regen an der Maswik Lodge im Park an, die Laune sank, aber es hörte auf, der Canyon hüllte sich in Nebel und die Sonne kam raus, beeindruckend. Durch den Shuttleservice im Park (auch im Bryce und Zion) kann man das Auto zwei Tage stehen lassen, sehr angenehm. Das Monument Valley (der einzige Park, der extra bezahlt werden muss, da er den Indianern gehört) kennt man aus alten Western Filmen, roter Sand und roter Stein, die Rundfahrt durch den Park hüllt das Auto für die nächsten zwei Wochen in eine rote Wolke. Im Arches NP (Hotel BW Plus Greenwell in Moab) sind wir bei über 30 Grad zum Delicate Arch gewandert und waren stolz und begeistert. Am Bryce Canyon (Hotel BW Ruby’s Inn) waren wir fast zu Tränen gerührt und sind hinabgestiegen, um die Größe zu fühlen. Das erste Grün im Capitol Reef (Torrey Schoolhouse B&B Inn) haben wir genossen, das satte Grün im Zion NP (Hotel Cliffrose Lodge & Gardens) noch mehr. Im Death Valley (Hotel Furnace Creek Ranch) waren es 42 Grad, das Valley ist riesig und farbig und abwechslungsreich. Statt sternklarer Nacht hatten wir Gewitter im Death Valley, wo es fast nie regnet, spannend! Die viel gerühmten Sterne sahen wir erst morgens um 3 Uhr.
Statt Yosemite (wegen der Brände) sind wir zum Lake Tahoe gefahren und genossen das klare blaue Wasser. Man ist ausgehungert nach Grün und Wasser, hat man doch tagelang Steine und Sand betrachtet. Am schönsten sind jedoch die menschlichen Begegnungen. Man kommt mit vielen Menschen aus der ganzen Welt in Kontakt, es macht riesig viel Spaß und zieht sich wie ein roter Faden durch die Reise. Abgeschlossen haben wir die Rundreise in San Francisco. Das Hotel Grand Hyatt am Union Square liegt sehr zentral und hat eine sehr angenehme Atmosphäre mit schönen Zimmern.
Und als bekennender New York Fan sage ich, auch San Francisco ist eine tolle Stadt! Marianne Esser

weniger
transparent
zeigen

Ort/Region

Neben der Jahreskarte für die NP's besorgt man sich für 4 Dollar eine Kühlbox aus Styropor und Plastikbeutel mit Reißverschluss. In diese füllt man in jedem Hotel Eiswürfel und kühlt während der Fahrt die Getränke. Wasser ist das A und O dieser Reise. In den Hotels auf der Rundreise gibt es immer Waschmaschinen und Trockner, plus Waschpulver, Kosten ca. 5 Dollar pro Wasch- und Trockengang. In Stadthotels gibt es das nicht. Außerdem bekommt man in jedem gebuchten Hotel einen kostenlosen W-Lan Code, oder es sind PC's zur kostenlosen Nutzung vorhanden.

marianne esser1
Für Sie geschrieben von
Reiseberaterin

transparent 05151-21035
FIRST-KVG Reisebüro Hameln GmbH
Am Markt 1
31785 Hameln


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
143 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 143 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Wir nehmen Urlaub persönlich.

Das Leitmotiv bringt es auf den Punkt: denn in einem FIRST REISEBÜRO sind persönlicher Service und exzellente Urlaubsberatung zu Hause. Genau die richtige Marke, um Ihre Leidenschaft fürs Reisen in den Vordergrund zu stellen. Mit Engagement. Mit Leidenschaft. Mit Hingabe. Und immer mit einem Quäntchen mehr an individuellem Service sind wir Ihr verlässlicher Partner bei der Urlaubsplanung.