zum Seitenanfang
transparent

Wanderreise Kreta

Griechenland
von Bruni Schramm
erstellt am
16.05.2017

sharePrint
kreta-petra2
transparent


k1
k2
k3
k4
k5
k6
k7
mehr Bilder

Wanderreise Kreta

Stationen der Rundreise:
  • Heraklion

Wanderreise Kreta – Natur und Mythos

Die Herbstwanderreise im Oktober 2013 der VHS und der Reise-Insel Donzdorf führte nach 2007 zum zweiten Mal auf die größte griechische Insel Kreta.
„Bis Ende des 19. Jahrhunderts standen die Mythen der Griechen für die Anfänge Europas. Hier existierte lange bevor das Festland erwachte eine Hochkultur, von der das Europa der Aufklärungszeit als Goldenem Zeitalter hätte träumen können, wenn es diese Kultur gekannt hätte.“ So lesen wir in einem Reiseführer!
Aber auch die Pflanzenwelt mit rund 3000 Arten ist etwas Außergewöhnliches. Die im Herbst ausgetrocknete Landschaft lässt den Blüten- und Farbenreichtum im Frühjahr nur ahnen.
Auf unseren Wanderwegen, oft frühere Maultierpfade, dominierten die stacheligen, halbkugelförmigen Polster der Phrygana mit ihrer Unterart der dornigen Bibernelle.
Wer das kretische Blütenmeer sehen will, muss im Frühjahr kommen. Andererseits gibt es keine bessere und klarere Fernsicht in den Bergen als im Herbst.

Begleitet von stürmischem Wind bei recht kühlen Temperaturen führte unsere erste Wanderung vom malerischen Dörfchen Kroustas durch ausgedehnte Olivenplantagen abwärts nach Kritsa.
Dieses reizvoll auf einer Terrasse der Lassithi-Berge gelegene Bergdorf wurde durch den Film „Der Mann der sterben muss“ weltbekannt. Es gilt als „Freilichtmuseum“ der typisch kretischen Handarbeiten.
Ein Abstecher nach Lato rundete die Wanderung ab. Der Name kommt von Leto, der Mutter von Apollon und Artemis wie uns die griechische Mythologie berichtet. Leider hatte das archäologische Museum geschlossen.
Das Wetter wurde von Tag zu Tag besser und im Unterschied zu früheren Wanderreisen mussten keine Speisen und Getränke für ein Picknick mitgenommen werden. Bei dieser Reise gab es bei jeder Wanderung ein typisch kretisches Essen in einer am Wege liegenden Taverne. So lernten wir nebenbei auch die verschiedenen Gerichte der typischen kretischen Küche kennen. Echt lecker!

Plaka war der Ausgangsort und Endpunkt unserer 2. Wanderung. Plaka ist ein kleiner Vorort von Elouanda und ist beliebt wegen seiner windgeschützten Lage, so dass man auch im Herbst gut im kristallklaren Meer baden kann. Immer leicht aufwärts an der Küste entlang erreichten wir das Kap das von Windrotoren und einer kleinen Kapelle gekrönt wird. Von dort oben hatten wir einen herrlichen Rundblick über die gesamte Mirabello-Bucht bis Agios Nikolaos.

Immer im Blick hatten wir während des Aufstiegs zum Kap die kleine fast kreisrunde Insel Spinalonga, die wir am nächsten Tag bei einem Bootsausflug um die Inseln besuchen konnten.
Die Venezianer hatten auf der Insel bereits 1579 eine Festung mit 35 Kanonen gegen die Türken errichtet und galt als uneinnehmbar. Erst 1715 kam sie durch Vertrag in türkische Hand. Ab 1903 wurde eine Leprastation eingerichtet. Bis 1957 lebten hier die Leprakranken in einer Dorfgemeinschaft unter sich. Nach der Aufgabe als Krankenstation zerstörten die Einheimischen teils aus Aberglauben teils aus Angst vor Ansteckung die gesamte Anlage. Heute wird die Ruinenstadt täglich von zahlreichen Touristen besucht.

Die nächste Wanderung begann im urigen Bergdörfchen Kato Asites. Mitten in der kargen Landschaft lernten wir das einsame, unbekannte Kreta kennen. Aus der Ferne grüßten die Gipfel des sagenumwobenen Ida-Gebirges. Dort soll Göttervater Zeus geboren sein. Und immer wieder erhaschte man einen Blick auf das Meer bei Heraklion.

Den folgenden freien Tag nutzten wir u.a. zu einem Besuch der Provinzhauptstadt Agios Nikolaos, wo an diesem Tag der große Wochenmarkt stattfand. Sie liegt in der größten kretischen Bucht, dem Golf von Mirabello und ist seit dem 3. Jahrtausend v. Chr .besiedelt. Als einzige Stadt hat Agios Nikolaos einen kleinen Binnensee, Voulismeni-See, der von einem unterirdischen Fluss gespeist wird und 1870 von den Türken mit einem Durchstich eine direkte Verbindung zum Meer erhielt.
Sehenswert ist die Panagia-Kirche mit Fresken aus dem 14. Jh. und das Archäologische Museum.


Die letzte Wanderung unserer Reise wurde zu einem Höhepunkt für die Gruppe. Wir starteten im kleinen Ort Krasi. Hier steht die größte Platane Kretas mit einem Stammumfang von fast 16 Metern. Mit zahlreichen Ästen sorgt sie immer für frisches Grün und viel Schatten.
Ein meist steiler, felsiger Pfad führte uns dann über 600 Höhenmeter auf den Gipfel des Karfi (1148 m) von dem wir beeindruckende Ausblicke auf die umliegende imposante Bergwelt genießen konnten. Nach einem anstrengenden Abstieg hinunter zur Lassithi-Ebene erreichten wir dann müde aber gut gelaunt unser Ziel Tzermiado.

Etwas wehmütig traten wir am nächsten Morgen die Heimreise an mit dem Gefühl, eine ereignisreiche und unvergessliche Wanderwoche erlebt zu haben.


brunihp
Für Sie geschrieben von
Geschäftsführerin

transparent 0716221091
FIRST REISEBÜRO
Reise-Insel GbR
Wagnerstraße 1
73072 Donzdorf


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
147 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 147 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Wir nehmen Urlaub persönlich.

Das Leitmotiv bringt es auf den Punkt: denn in einem FIRST REISEBÜRO sind persönlicher Service und exzellente Urlaubsberatung zu Hause. Genau die richtige Marke, um Ihre Leidenschaft fürs Reisen in den Vordergrund zu stellen. Mit Engagement. Mit Leidenschaft. Mit Hingabe. Und immer mit einem Quäntchen mehr an individuellem Service sind wir Ihr verlässlicher Partner bei der Urlaubsplanung.