zum Seitenanfang
transparent

Wanderreise Mallorca

Spanien
von Bruni Schramm
erstellt am
19.05.2017

sharePrint
aktivurlaub-wanderurlaub-mallorca
transparent


m1
m2
m3
m4
m5
m6

Wanderreise Mallorca

Stationen der Rundreise:
  • Puerto de Sóller

Wandern und Entdecken auf Mallorca
24.09.2011 - 01.10.2011

Bei der Ankunft am Flughafen von Palma empfing unsere Wandergruppe ein wolkenverhangener Himmel mit leichtem Regen. Doch bereits bei der Ankunft in Porto de Sóller heiterte sich der Himmel auf und wir konnten gleich den Hafen und seine nähere Umgebung erkunden.
Weil unser Wanderführer David sonntags keine Wanderungen führt, machten wir uns in einzelnen Gruppen selber auf den Weg, um uns für die kommenden Tage einzulaufen. Während einige nach dem idyllischen Bergdorf Fornalutx wanderten, zog es die anderen zum nahe gelegenen Leuchtturm und von dort in einem großen Bogen mit Einkehr in einer urigen Berggaststätte nach Sóller, von wo aus die Heimfahrt mit der traditionellen Straßenbahn angetreten wurde.

Am Montagmorgen, nachdem das Picknick in unseren Rucksäcken verteilt war, fuhren wir mit dem Bus zum Stausee Cúber, dem Ausgangspunkt unserer ersten Wanderung am Fuße des Puig Major, dem mit 1447 m höchsten Gipfel Mallorcas. Unser Weg führte durch ein Hochtal über ein weitläufiges Fincagebiet durchs felsige Gebirge an der Bergspitze des 1091m hohen L´Ofre vorbei, in die Schlucht Barranc de Biniaraix. Nach dem Abstieg über einen alten Kopfsteinpflasterweg, genossen wir die wohlverdiente Mittagspause mit den mitgebrachten einheimischen Spezialitäten. Dabei überraschte uns Wanderführer David mit frisch gegrillten Mallorquiner Blutwürsten.
Gut gestärkt machten wir uns an den weiteren Abstieg an alten Terrassenplantagen vorbei ins ruhige Bergdorf Biniaraix und weiter in die Stadt Sóller. Die Heimfahrt traten wir dann nach einer kurzen Erholungspause mit der bereits erwähnten Straßenbahn an.

Die Dienstagswanderung stand unter der Überschrift Klostergeflüster und Zauberwald. Unsere Wanderung begann oberhalb des bedeutenden und bekannten Klosters Lluc. Der Abstieg führte über einen alten Pilgerweg durch Steineichenwald zunächst zur Berghütte Son Amer.
Über breite Karrenwege und ehemalige Köhlerpfade ging es durch herrlichen Mischwald mal bergauf, mal bergab bis zum Kloster, welches ein Internat beherbergt.

Den "Ruhetag" am Mittwoch nutzten einige zu einem Abstecher in die Hauptstadt Palma, während sich andere einfach am Badestrand in Porto de Sóller gönnten. Unsere Unermüdlichen nahmen sogar an einer geführten Inselrundfahrt teil.

Voller Tatendrang starteten wir am Donnerstag zu einer alternativen Wanderung ausgehend vom Aussichtspunkt Mirador de Ses Barques. An knorrigen Olivenbäumen vorbei erreichten wir nach einigen Höhenmetern Abstieg, vorbei an der oberen und der mittleren, die untere Finca Balitx, wo wir mit frisch gepresstem Orangensaft gestärkt wurden. So schafften wir den anschließenden 2 km langen steilen Aufstieg recht gut. Belohnt wurden wir mit einem traumhaften Ausblick auf das Meer und die Steilküste. Der ehemalige, von Schmugglern viel benutzte, Saumpfad endete an der abgelegenen Bucht von Cala Tuent. Nach einem herzhaften Mittagessen im dortigen gut frequentierten Speiselokal bestand die Möglichkeit in der Bucht zu baden, was auch von einigen unserer Wanderer begeistert genutzt wurde. Ein Höhepunkt war dann die Heimfahrt auf einem Schiff. Fantastische Ausblicke auf die unbewohnbare Steilküste mit ihren Höhlungen und Auswaschungen belohnten die müden Wanderer.

Gut erholt begannen wir am Freitag unsere letzte Wanderung zwischen Dejà und Valldemossa. Auf einem steilen und steinigen Weg gelangten wir über ein privates Fincagebiet in des Teix-Gebirge. Wir erreichten den vom österreichischen Erzherzog Ludwig Salvador angelegten romantischen Reitweg, von wo aus beide Küsten der Insel, sowohl die Bucht von Palma als auch die Nordküste bei Valldemossa zu sehen waren. Nach weiteren Anstiegen erklommen wir unseren höchsten Punkt der Wanderung: die Bergspitze des Caragoll (944 m). Von hier bot sich ein herrlicher Ausblick fast über die gesamte Insel. Voller Eindrücke von dieser wundervollen Natur machten wir uns an den Abstieg nach Valldemossa, wo uns noch Zeit für eine Tasse Kaffee blieb.

Leider war unsere Wanderwoche schneller vorbei, als gedacht und so machten wir uns am Samstagmorgen auf den Weg zum Flughafen. Zurück blieb das schöne Gefühl, eine interessante und erlebnisreiche Woche auf einer Insel verbracht zu haben, die ein Wiederkommen geradezu herausfordert.


brunihp
Für Sie geschrieben von
Geschäftsführerin

transparent 0716221091
FIRST REISEBÜRO
Reise-Insel GbR
Wagnerstraße 1
73072 Donzdorf


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
143 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 143 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Wir nehmen Urlaub persönlich.

Das Leitmotiv bringt es auf den Punkt: denn in einem FIRST REISEBÜRO sind persönlicher Service und exzellente Urlaubsberatung zu Hause. Genau die richtige Marke, um Ihre Leidenschaft fürs Reisen in den Vordergrund zu stellen. Mit Engagement. Mit Leidenschaft. Mit Hingabe. Und immer mit einem Quäntchen mehr an individuellem Service sind wir Ihr verlässlicher Partner bei der Urlaubsplanung.