zum Seitenanfang
transparent

Wanderreise Türkei

Türkei
von Bruni Schramm
erstellt am
23.06.2017

sharePrint
t rk
transparent


t1
t2
t3
t4
mehr Bilder

Wanderreise Türkei

Stationen der Rundreise:
  • Kemer

Wandern und Entdecken in der Türkei
vom 05.05 - 12.05.2012

Unsere Wanderreise, führte uns in diesem Frühjahr an die lykische Küste im Südwesten der Türkei. Sie ist durch das imposante Taurusgebirge ein Paradies für Wanderer. So führt der bekannte „Lykische Weg“ über 509 km von Fethiye nach Antalya.

Unsere erste Wanderung folgte diesem steinigen Weg vom Dörfchen Ulupinar zu den ewigen Feuern von Chimera. Seit dem Altertum brennen dort in zahlreichen Felsspalten Flammen, die aus dem Berginnern von Erdgas gespeist werden. Das hat die Menschen und auch Dichter aller Zeitepochen zu regen Fantasien angeregt. Homer berichtet sogar von einem Kampf zwischen Hephaistos, dem Gott des Feuers und Bellerophonus mit dem geflügelten Pferd Pegasus. Nach unserem Picknick gab es am Strand der antiken Stadt Olympos eine willkommene Schwimmpause.

Der Abschluß der Wanderungen an diesem Tag war die antike Stadt Olympos, deren Ruinen einen guten Eindruck der Größe und Bedeutung dieser Stadt vermittelte.

Gleich am nächsten Morgen fuhren wir mit unserem Bus über die neu ausgebaute Küstenstraße an Kumluca und Finike vorbei nach Myra, dem heutigen Demre. Dort lebte und wirkte in der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts Bischof Nikolaus, dessen Kirche (heute Museum) wir als erstes besichtigten. Nikolaus bedeutet auf griechisch „Sieg(reicher) des Volkes“ und es ranken sich um ihn zahlreiche Sagen und Legenden. Tatsache ist aber, dass 1087 süditalienische Kaufleute die Gebeine des Toten aus dem Sarkophag gestohlen und nach Bari gebracht haben. In der dort erbauten Basilika San Nicola werden sie seither als Heiligtum verehrt, aber bis heute vergeblich von der türkischen Regierung zurückgefordert. Sehenswert waren außerdem die Felsengräber und das riesige Theater, das immer noch nicht ganz ausgegraben ist.

Vom kleinen Dorf Kapakli wanderten wir dann wieder auf dem „Lykischen Weg“ zum Städtchen Simena mit seinen malerischen Burgruinen und einem herrlichen Ausblick über die Bucht von Kekova, der versunkenen Stadt. Simena ist auch heute noch nur mit dem Schiff oder zu Fuß erreichbar und so nutzten wir die Gelegenheit zu einer Fahrt mit einem Glasbodenboot entlang der Küste, der um 700 n. Chr. durch ein Erdbeben zerstörten und teilweise ins Meer versunkenen Stadt Kekova.

Einen wanderfreien Tag nutzen wir fürs Baden im glasklaren Meer direkt an unserer Hotelanlage.

Nach einer mehr als dreistündigen Busfahrt erreichten wir am 3. Wandertag über die abenteuerlichen Serpentinenstraßen des Taurusgebirges Selge, ein kleines, vom Tourismus weitgehend verschontes Dörflein mit einer in dieser Gegend nicht vermuteten antiken Theaterruine. Von dort aus führte der Wanderweg im Köprülü-Nationalpark durch bizarre Felsformationen, wie sie sonst nur noch in ähnlicher Form in Kappadokien anzutreffen sind.
Auf einem etwas beschwerlichen Pfad erreichten wir die Talsohle mit dem wasserreichen Fluss Köprülü. Über eine aus römischer Zeit stammende Bogenbrücke mit dem Blick in einen zerklüfteten Canyon erreichten wir schließlich ein Fischrestaurant, in dem wir uns bei in Weinblättern gegrillten Forellen regenerieren konnten.

Der folgende Tag bescherte unserer Wandergruppe eine beeindruckende Besichtigung der Ruinen von Termessos. Hier konnten die riesigen Ausmaße der damaligen Handelsmetropole erahnt werden. Das Theater fasste damals über 4000 Zuschauer. Besonders sehenswert sind die zahlreichen Sarkophage in der Nekropole der Stadt.
Eine einmalige Gelegenheit war bei dieser Wanderung die Besteigung eines Berges, auf dem ein Beobachtungsturm für die Waldbrandbekämpfung besichtigt werden konnte, was nur den Beziehungen unseres sachkundigen Wanderführers zu verdanken war.

Und noch ein Höhepunkt wartete auf uns: die Karain-Höhle. Diese imposante Tropfsteinhöhle, auch schwarze Höhle genannt, war nachweislich bereits vor 200000 Jahren (Mittelpaläolithikum) bis in die Antike bewohnt. Zahlreiche Werkzeug- und Knochenfunde (von Tieren und Menschen) belegen diese Tatsachen.
Ein weiterer Ruhetag ermöglichte ein Einordnen der vielfältigen Eindrücke, die wir bei den Wanderungen in der unberührten Natur mit seiner vielfältigen Pflanzenwelt gewonnen hatten. Noch auf der Heimreise waren alle überzeugt, ein Bild und eine Seite der Türkei gesehen und erlebt zu haben, wie man es sich so nicht vorgestellt hatte.


brunihp
Für Sie geschrieben von
Geschäftsführerin

transparent 0716221091
FIRST REISEBÜRO
Reise-Insel GbR
Wagnerstraße 1
73072 Donzdorf


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
147 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 147 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Wir nehmen Urlaub persönlich.

Das Leitmotiv bringt es auf den Punkt: denn in einem FIRST REISEBÜRO sind persönlicher Service und exzellente Urlaubsberatung zu Hause. Genau die richtige Marke, um Ihre Leidenschaft fürs Reisen in den Vordergrund zu stellen. Mit Engagement. Mit Leidenschaft. Mit Hingabe. Und immer mit einem Quäntchen mehr an individuellem Service sind wir Ihr verlässlicher Partner bei der Urlaubsplanung.

banner1x4